Finissage + Veranstaltung

Vendredi, 14 Juin

Finissage + Veranstaltung

Short url: 

https://squ.at/r/aab0

 „Perspektiven eines Internationalismus des 21. Jahrhunderts im Gespräch.

„Die Arbeiter haben kein Vaterland“. Mit dieser Feststellung aus dem kommunistischen Manifest umrissen bereits Marx und Engels den Auftrag an die Arbeiterbewegung, sich als international kämpfende Bewegung jenseits nationalstaatlicher Grenzen zu begreifen. Dieser Auftrag wurde in der sozialistischen Bewegung auf vielfältige Weise aufgegriffen. Angesichts der tiefgreifenden Veränderungen im imperialistischen Weltsystem nach dem Zusammenbruch des sozialistischen Ostblocks und der wieder aufgekommenen Weltkriegs-Gefahr mit dem Ukraine-Krieg stellt sich die Frage nach der solidarischen Verbindung fortschrittlicher Kämpfe heute aktueller denn je. Doch wie können wir das schaffen? Welche Ansätze gibt es bereits in Berlin und welche Schwierigkeiten stellen sich?

Diese Fragen wollen wir mit dem Interbrigadas e.V., der phillipinisch-migrantischen Organisation ALPAS [www.instagram.com/alpas_pilipinas/], der lateinamerikanischen Organisation Bloque Latino und dem Aktiventreff des Offenen Antifaschistischen und Antirassistischen Netzwerks (OAAN) diskutieren. Schwerpunkt der Debatte sollen dabei die Perspektiven internationaler Solidaritätsarbeit in anderen Ländern (z.B. mit Solidaritätsbrigaden), aber auch die der Organisierung in und mit migrantischen Communities in Berlin sein.
Die Veranstaltung wird begleitet vom Liedermacher und Gitarristen Tobias Thiele.

Die Diskussion wird auf englisch geführt, mit Flüsterübersetzung in die deutsche Sprache.

Date & heure: 

Vendredi, 14 Juin, 2024 - 17:00

Catégorie: 

  • discussion/présentation
  • exposition

Prix: 

  • gratuit
Kiezhaus Agnes Reinhold
Afrikanische Straße 74
13351 Berlin
Allemagne

Directions: 

U-Bahn: U6-Station: Rehberge + 10min Fussweg; Tram: M13 und 50, Station: Seestr./Amrumer Str. + 10min Fussweg; Bus: 221, Station: Otawistr. + 5min Fussweg