The Uni Boys

Tuesday, 2 July

The Uni Boys

Short url: 

https://squ.at/r/abxb

Die UNI BOYS aus Los Angeles spielen den perfekten Power-Pop. Seit ihrer ersten Single im Jahr 2021 gab’s unterdessen zwei LP’s randvoll mit Gesangsharmonien welche sich auch mal erlauben die Beach Boys zu zitieren und Hits welche die Hand zum Herzen führen und man sich sofort total verliebt fühlt. Dezente Gitarren, Keyboards, Bass und Drums: nichts soll die Seifenblasen zerstören welche die beiden Sänger Noah Nash und Reza Martin durchs Mikrofon blasen. Power-Pop feierte bereits vor 20 Jahren mit den Exploding Hearts ein kleines Revival. Die Punk-Energie lassen die jetztigen Bands wie The Whiffs und Uni Boys jedoch aussen vor und geben sich viel softer. Die Uni Boys knüpfen an die Teenager-Hits der Milk’N’Cookies von 1975 oder The Quick von 1976. Sie sind eher verletzlich wie die Shoes oder zerbrechlich wie Chris Bell. Und doch so ein Aufsteller.
Power-Pop-Bands welche noch Anfang der 80er die Plattenregale fluteten waren meist Major-Label gepushte Versuche für Radio-Airplay mit typischer 80er Jahre Pop Produktion und dem damals typischen 80er Schlagzeug- und Gitarren-Sound und haben meist den Test der Zeit nicht bestanden. Spielt man daneben die Uni Boys wünschte man sich, man hätte nicht das Plattengestell zugemüllt auf der Suche nach dem einen guten Power-Pop-Song mit Hemd- und Skinny-Tie-Platten, denn die beiden LP’s «Do It All Next Week» (Curation Records, 2022) und «Buy This Now» (Curation Records, 2023) haben mehr Hits als zwei Meter 80er Platten. Und reihen sich perfekt ein im Power-Pop-Lieblingsabteil neben Paul Collins Beat mit The Nerves oder The Breakaways, Rockin Horse, alle oben genannten, The Fevers, The Rubs oder den mit mehr R’n’R angetriebenen The Real Kids oder The Incredible Kidda Band. Also, Zeitreise antreten mit den Uni Boys und die Vergangenheit besser erfahren als die Kids von damals es durften.
COSMIC VOMIT (Schaffhausen)
Als in meinem Feed Qitsch auftauchten und beim reinhören überzeugten war ich komplett überrascht, dass diese aus Schaffhausen kommen. So Noisiger-Garage-Shoegaze-Punk ist doch eher selten gehört in unsren Breitengraden, dafür umso willkommener. Qitsch machen gerade eine Pause, aber zwei Mitglieder nutzen die Pause um noch eine Schippe mehr Noise draufzulegen und nur mit Samples, Schlagzeug und Bass die Nachbarn durchdrehen zu lassen.

Date & Time: 

Tuesday, 2 July, 2024 - 19:30

Category: 

  • music/concert

Price: 

  • more than 5 CHF
Sedel
Sedelstrasse
6005 Luzern
Switzerland

Squat: 

Former squat, now legalised

Über den Dächern von Luzern, auf der Anhöhe des Rotsees steht er: der Sedel. Bis 1971 als Knast genutzt, proben heute über 100 Bands in den 54 Zellen. 1981 erkämpften sich junge Musikerinnen und Musiker das Gebäude.

categories: 

  • bar/cafe / food / music/concert / party

opening times: 

je nach Anlass unterschiedlich