Stadtteilrundgang: NS-Zwangsarbeit in Volkmarsdorf

Friday, 26 April

Stadtteilrundgang: NS-Zwangsarbeit in Volkmarsdorf

Short url: 

https://squ.at/r/a8jc

Mit über 75.000 Betroffenen und mehr als 500 Unterkünften innerhalb des Stadtgebiets nahm Leipzig eine zentrale Rolle im System nationalsozialistischer Zwangsarbeit ein. Während sächsische Rüstungsfirmen wie die HASAG Zwangsarbeiter:innen im großen Stil einsetzten, spielte sich ein oft vergessenes Kapitel dieser Geschichte abseits der großen Betriebe und Sammellager ab.
Volkmarsdorf und Neustadt-Neuschönefeld waren zu NS-Zeiten typische, dicht bebaute Arbeiter:innen-Stadtteile. Vor allem mittelständische Betriebe wie Autowerkstätten oder Wäschereien waren hier ansässig, die die billigen Arbeitskräfte ausnutzten. In den zahlreichen Gaststätten und Tanzlokalen brachten große Unternehmen wie die HASAG, die Erla-Werke oder die Leipziger Verkehrsbetriebe ihre Zwangsarbeiter:innen unter. Sie lebten Tür an Tür mit der Leipziger Bevölkerung.
Die Tour führt durch Volkmarsdorf und Neustadt-Neuschönefeld – vorbei an ehemaligen Arbeitsorten und Lagern, von denen heute nur noch wenige Spuren sichtbar sind.

Treffpunkt: 17:30 Uhr auf dem Neustädter Markt (Dauer ca. 2 Stunden bis Rabet)Tram 1, 3, 8, Bus 70 (Hermann-Liebmann / Eisenbahnstraße)

https://www.zwangsarbeit-in-leipzig.de/de/zwangsarbeit-in-leipzig/verans...

https://www.planlos-leipzig.org/events/stadtteilrundgang-ns-zwangsarbeit...

Date & Time: 

Friday, 26 April, 2024 - 17:30 to 19:30

Topics: 

  • Rundgang
Leipzig und Umgebung
Germany