Graue Wölfe, DİTİB, Millî Görüş & Co. – Religiöser Nationalismus auf dem Vormarsch?

Friday, 8 July

Graue Wölfe, DİTİB, Millî Görüş & Co. – Religiöser Nationalismus auf dem Vormarsch?

Short url: 

https://squ.at/r/8t1w

Erster Teil der Vortragsreihe, heute Civan Akbulut über DİTİB
DİTİB, die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion, wurde 1982 in Berlin gegründet. Sie untersteht der türkischen Religionsbehörde Diyanet und somit unmittelbar dem türkischen Staatspräsidenten Erdoğan. DİTİB gehört zu jenen Institutionen, in denen Islamismus und Nationalismus untrennbar miteinander verwoben sind. Auch in Witten ist DİTİB mit dem Verein „DİTİB – Türkisch-Islamische Gemeinde zu Witten e.V.“ vertreten. Die gesellschaftspolitischen Vorstellungen des türkisch-nationalistischen Staatsislam untergraben nicht nur in der Türkei, sondern auch unter den in der Bundesrepublik lebenden Türk*innen demokratische Strukturen, die Gleichberechtigung von Mann und Frau sowie die Rechte von LGTBIQ und ethnoreligiösen Minderheiten. In Essen versuchte DİTİB, als Trägerin der freien Jugendhilfe anerkannt zu werden.

Civan Akbulut ist Mitglied des Integrationsrats Essen und Delegierter des Landesintegrationsrates NRW. Er berichtet über DİTİB und deren Politik und ihren Einfluss auf die türkische Community in Deutschland sowie über die Unterstützung der Bundesrepublik Deutschland für DİTİB.

Fr. 8. Juli 2022, ab 19:00 Uhr geöffnet, Beginn des Vortrags 20:00 Uhr

Date & Time: 

Friday, 8 July, 2022 - 20:00