Freizügigkeitsgesetz - rechtlichen Hintergrund für nicht deutsche EU-Bürger*innen

Monday, 29 November

Freizügigkeitsgesetz - rechtlichen Hintergrund für nicht deutsche EU-Bürger*innen

Short url: 

https://squ.at/r/8gbs

Mit dem Freizügigkeitsgesetz (2004) für EU-BürgerInnen hat die Migration aus den südosteuropäischen in die westlichen und nordeuropäischen Länder noch einmal deutlich zugenommen. Die Ausbeutungsverhältnisse migrantischer ArbeiterInnen sind brutal, Fakten die nicht nur nicht ignoriert werden können, sondern einer Antwort bedürfen. Migration ist ein positives Grundrecht, denn alle Menschen können sich frei bewegen und leben wo sie möchten. Das formale Freiheitsrecht auf Migration braucht dringend eine materielle Unterfütterung.

Die Kenntnis der Geschichte beginnt für uns mit der Kenntnis unserer Gegenwart, der Kenntnis der Wirklichkeit des modernen Elends. Im Zusammenspiel von Aufenthalts- und Sozialrecht hat die Gesetzgeberin ein brutales System der Disziplinierung und sozialen Exklusion für Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit geschaffen. Wir beleuchten den rechtlichen Hintergrund für nicht deutsche EU-Bürger*innen. Referent: RA Lutz Achenbach

Date & Time: 

Monday, 29 November, 2021 - 19:00

Category: 

  • discussion/presentation

Topics: 

  • berlin

Price: 

  • free

email: 

Lunte
Weisestr. 53
12049 Berlin
Germany

Directions: 

U-Bhf. Boddinstrasse

Stadtteil- und Infoladen

opening times: 

aktuelle Infos auf www.dielunte.de

Montag
1. Mo im Monat 19.00 Uhr Ladenplenum
3. Mo im Monat unregelmässig Veranstaltungen zu wechselnden politischen Themen
Dienstag
16.00-18.00 Uhr Stadtteilsprechstunde Schillerkiez - Bürotermin
18.00 - 20.00 Uhr ALG2 Sozialberatung (nur mitAnmeldung)
Mittwoch
18.30-19.30 Uhr Rote Hilfe Berlin - Beratung
Donnerstag
19–22 Uhr Vokü nur zum Mitnehmen
Freitag
19 -22 Uhr  Volxküche mit und ohne Fleisch to go

Sonntag
1. u. 3. So im Monat ab 20.00 Uhr: Antifa-Tresen (A.N.N.A.)