Fighting the Abortion Ban in Poland (Filmvorführung und Diskussion)

Wednesday, 19 February

Fighting the Abortion Ban in Poland (Filmvorführung und Diskussion)

Short url: 

https://squ.at/r/7q73

Im Jahr 2016 versuchte die polnische Regierung, ein völliges Abtreibungsverbot zu verhängen, woraufhin eine massive soziale Mobilisierung erfolgte. Das totale Verbot wurde vorerst gestoppt. Trotzdem ist es fast unmöglich, in Polen eine Abtreibung zu bekommen.

Der Film "Wieszak" in englischer Sprache "The Hanger" soll zu Diskussionen über das Abtreibungsgesetz in Polen beitragen, indem dokumentiert wird, wie unterschiedliche Frauen* dieses Gesetz erleben und wie sie darauf reagieren. The Hanger stellt verschiedene Narrative gegenüber: Aktivist*innen, Frauen*, die Schwierigkeiten hatten, weil sie keinen Zugang zu legaler Abtreibung hatten, ältere Frauen*, die vor dem Systemwechsel in Polen Zugang zu legalem Abbruch hatten.

Der Film konzentriert sich auf die Stadt Posen und zeigt, wie sich die Menschen auf der Straße organisieren. Im Mittelpunkt steht dabei die öffentliche Mobilisierung. Der Film begann seine Reise mit der Absicht, ein Film von Frauen * für Frauen * zu sein, und dem Wunsch, diese Geschichten nicht nur für polnische Frauen *, sondern auch für Frauen * auf der ganzen Welt zu erzählen.

Projekttitel (Originalsprache):
Askı / Hanger / Wieszak
Regie Nilgün Yelpaze
Filmtyp: Dokumentarfilm
Laufzeit: 62 Min
Filmsprache: Englisch, Polnisch

Nach dem Film wird es eine Diskussionsrunde mit der Regisseurin Nilgün Yelpaze und der Pro-Choice-Aktivistin vom Dziewuchy Berlin Hanna Grzeskiewicz geben. Der Film ist auf Englisch / mit englischen Untertiteln und die Diskussion wird auch auf Englisch gehalten (punktuell können wir Übersetzung leisten, um die Teilnahme an der Diskussion zu gewährleisten).

Date & Time: 

Wednesday, 19 February, 2020 - 19:00

Category: 

  • discussion/presentation
  • film

Price: 

  • free
Museum des Kapitalismus
Köpenicker Str. 172
10997 Berlin
Germany

Als ein Museum von unten bricht das Museum des Kapitalismus nicht nur mit den klassischen musealen Zielen, sondern ebenso mit ihren Darstellungsformen. Historisch war die Geschichte, die in und durch Museen geschrieben wurde, die Geschichte der Herrschenden.

opening times: 

Do:        16h - 19h
Sa & So: 14h - 18h

Führungen für Gruppen und Schulklassen auch außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage.
Bei Fragen, zur Terminverinbarung und für mehr Informationen schreiben Sie uns gerne