GELD KANN MAN NICHT ESSEN- systemkritischer Demonstationsblock

Saturday, 18 January

GELD KANN MAN NICHT ESSEN- systemkritischer Demonstationsblock

Short url: 

https://squ.at/r/7nd4

Seit über einem Jahr streiken deutschlandweit Jugendliche, Erwachsene und Senioren für eine gerechte Klimapolitik. Eine Forderung der neuen Umweltbewegung ist eine Veränderung der Landwirtschaft.

Die EU verwendet 40 Prozent ihres Budgets für die GAP (Gemeinsame Agrarpolitik), davon flossen 6,1 Milliarden Euro (2014-2020) nach Deutschland. 1,7 Prozent aller Betriebe erhielten Direktzahlungen von insgesamt 1,2 Milliarden Euro. Von diesem Geld profitieren nur die größten Betriebe. Kleine Höfe werden in ihrer Existenz bedroht und müssen schließen. Ein Ende der systematischen Tierquälerei ist nicht in Sicht, geschweige denn ein Verbot der Pestizide, welche unsere Erde, die Insekten und uns krank machen. Wo ist das eine soziale Marktwirtschaft?

DESHALB GEHEN WIR MIT DEN BÄUER*INNEN AUF DIE STRAßE:

FÜR EINE SOZIAL-GERECHTE UND ÖKOLOGISCHE AGRARPOLITIK!

NO MACKERTUM <3/ DIES IST KEIN EXCLUSIVER JUGENDBLOCK, KOMMT ALLE/ KINDERFREUNDLICH

hast du noch  Fragen zum Ablauf und oder willst dich (vllt auch mit einer Gruppe) beteiligen an der Organisation unseres Demoblocks? schreib uns ne Mail paoberlin[ät]protonmail.com,

liebe grüße die Pankower Aktivistische Organisation

🐯

Date & Time: 

Saturday, 18 January, 2020 - 11:55

Category: 

  • action/protest/camp
  • children's activity

Topics: 

  • rauchfrei
  • kinderfreundlich
  • vegan

Price: 

  • free
Ebertstraße ecke Behrenstraße
Ebertstr
Germany

Directions: 

U-Brandenburger Tor