FRAUEN BILDET BANDEN - Eine filmische Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora

Tuesday, 30 April

FRAUEN BILDET BANDEN - Eine filmische Spurensuche zur Geschichte der Roten Zora

Short url: 

https://squ.at/r/71ek

Dokumentarfilm, Berlin, 2019, 75 min

FÜR FLINT (FrauenLesbenInterNonbinaryTrans)

Die "Rote Zora" war in den 1970er und 1980er Jahren eine feministische, militante FrauenLesbengruppe in der BRD, die aus dem Kontext der Revolutionären Zellen hervorgegangen ist. Zentral waren die Selbst­ermächtigung der FrauenLesben und der Bruch mit der zugeschriebenen Friedfertigkeit.

Ihre Aktivitäten richteten sich u.a. gegen die alltägliche Gewalt gegen Frauen, gegen Gen- und Reproduktions­technologien, Bevölkerungspolitik und internationale Ausbeutungsbedingungen als Ausdruck patriarchaler Herrschaft.

Erzählungen von verschiedenen Zeitzeuginnen aus Deutschland, Lateinamerika, Korea und Italien sowie Interviews mit ehemaligen Zoras und einer Historikerin verbunden mit historischen Aufnahmen der Frauen- und Studentinnen*bewegung in der BRD lassen die Geschichte der "Roten Zora" und der damaligen Frauen-LesbenBewegung wieder lebendig werden.

Der Film zeigt, dass viele Themen heute noch hoch aktuell sind, und bietet Diskussionsstoff zum heutigen Umgang mit dieser Geschichte.

Anschließend Filmgespräch mit Regisseurin

Der Film wied auch am 3 Jui an einem anderen Ort gezeigt.

Date & Time: 

Tuesday, 30 April, 2019 - 19:30

Category: 

  • film

Topics: 

  • Feminismus
  • Film
TURISTARAMA Kino im Mauritiussteinweg 102
Germany

Directions: 

Automatically created from https://plotter.infoladen.de/taxonomy/term/436