Vortrag: Rewitching Europe

Friday, 30 October

Vortrag: Rewitching Europe

Short url: 

https://squ.at/r/8309

[english text below] Die britische Schauspielerin und Musikerin Riah Knight kommt ins UJZ und spricht über “Die Hexe” als Werkzeug des Widerstands. Der Diskussionsvortrag (auf Englisch mit deutscher Übersetzung) basiert auf ihren Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Yael Ronen während der Spielzeit des Theaterstücks “Rewitching Europe” im Maxim Gorki Theater Berlin.

Bei der historischen und künstlerischen Recherche für das Stück ging Sie mehreren Fragen nach: Welches Wissen und welche Praktiken gingen während der “Hexen”-Verfolgung verloren, die insbesondere für die Armen Heilung und Rat hätten sein können? Welche performativen Rituale haben im heutigen Schamanismus jenseit des männlichen Monotheismus überlebt und konnten eine Kunst inspirieren, die davon träumt, alle Körper zu befreien? Wie kann das Theater durch seine Rituale und Geschichten darauf reagieren und darüber sprechen?

Inspiriert durch das Symbol der “Hexe” als ein Körper der Rebellion und eine Praxis des Ungehorsams wird Riah das Entstehen des Stückes sowie seinen Einfluss auf ihre politische Wahrnehmung der Unterdrückung von Frauen* in Patriarchat und Kapitalismus reflektieren. Theaterregisseurin Katharina von Schlieffen, die selbst Einblicke auf Frauen* in Theater und Patriarchat hat, wird den Abend begleiten und zudem vom Englischen ins Deutsche übersetzen.

Hinweise: Bringt bitte unbedingt eure Mund-Nasen-Bedeckung mit und zieht euch warm an, da wir viel lüften werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
British actress and musician Riah Knight will be hosting a discussion (in english with german translation) about The Witch as a tool of resistance, based on her experience of working with Yael Ronen on her recent play ‘Rewitching Europe’ at the Maxim Gorki Theatre.

The historical and artistic research for the production asked the question of “What knowledge, what practices were lost during the persecution of »witches«, who might have been healers and advisors, especially for the poor? Which performative rituals have survived in contemporary shamanism beyond male monotheism and could inspire an art that dreams of freeing all bodies – female and male and everything in between? And how can theater, through its rituals and stories, act on and talk about this?”.

Inspired by the symbol of The Witch as a body of rebellion and a practice of defiance, Riah will be reflecting on the making of the show and its influence on her political perception of the subjection of women* within patriarchy and capitalism. She will be joined by theatre director Katharina von Schlieffen, who along with having many insights of her own into women* within theatre and patriarchy, will also be acting as a translator.

Notes: Please make sure you bring your mouth and nose cover with you and dress warmly, as we will be ventilating a lot.

Date & Time: 

Friday, 30 October, 2020 - 18:00

Category: 

  • discussion/presentation

Price: 

  • free
Hönower Straße 30
10318 Berlin
Germany

Selbstverwaltetes Jugendzentrum

Angebote: UJZ-Solitresen immer am 3. Freitag eines Monats; Raum für Gruppentreffen, Konzerte und Parties; Siebdruck- und Fahrradwerkstatt

 

categories: 

  • bar/cafe / course/workshop / discussion/presentation / film / meeting / music/concert / party