Fahrradtour: Anarchismus in Neukölln

Saturday, 8 August

Fahrradtour: Anarchismus in Neukölln

Short url: 

https://squ.at/r/7xnk

Auf den Spuren von Erich Mühsam, Milly Rocker-Witkop und Rudolf Rocker
Neukölln gehört zu den Stadtteilen, in denen seit 1893 anarchistische Gruppen bestanden. In der Kaiserzeit tarnten sie sich als Skatvereine, um nicht der staatlichen Repression ausgesetzt zu sein. In der Weimarer Republik war der Stadtteil einer der Schwerpunkte der FAUD, die häufig Veranstaltungen in den großen Sälen abhielt. Zu den spektakulären Aktionen gehörte der Protest gegen die Auslieferung verfolgter Genossen an die italienischen Faschisten, der Kampf für ein modernes Asylrecht und das Eintreten des syndikalistischen Frauenbundes für den „Gebärstreik der Arbeiterfrauen“. 1931 organisierte die FAUD „bei Kliem“ eine der großen antifaschistischen Kundgebungen, um den Aufstieg der NSDAP zu verhindern. Wir erinnern an Milli Witkop-Rocker, Rudolf Rocker und Erich Mühsam, die hier wohnten und mit ihrer politischen Arbeit mit Neukölln verbunden waren.
Treffpunkt: Auf dem Hohenstaufenplatz ("Zickenplatz") am Kottbusser Damm gegenüber dem Gebäude Lachmannstraße 1 ● 10967 Berlin - Kreuzberg
Beitrag: Spende

Date & Time: 

Saturday, 8 August, 2020 - 14:00

Category: 

  • discussion/presentation
  • guided tour

Topics: 

  • Fahrradtour

Price: 

  • by donation
Hohenstaufenplatz ("Zickenplatz")
Hohenstaufenplatz
10967 Berlin
Germany

Die Gustav Landauer Initiative (GLI) fördert Forschungen zu Geschichte der libertären Bewegung und betreibt Bildungsarbeit zu aktuellen politischen Themen.

categories: 

  • course/workshop / discussion/presentation / exhibition / meeting