Lese- und Diskussionsrunde: Patriarchat und Kapitalismus.

Montag, 26 Oktober

Lese- und Diskussionsrunde: Patriarchat und Kapitalismus.

Short url: 

https://squ.at/r/80ej

Lese- und Diskussionsrunde

mit einem Text von Cinzia Arruzza Verkümmerte Reflexionen. Patriarchat und Kapitalismus.

Patriarchat und Kapitalismus werden oft als zwei Unterdrückungsformen betrachtet, die zwar autonom, aber dennoch miteinander verwoben sind. Die reduktionistische aber richtige Feststellung, dass patriarchale Verhältnisse vor dem Kapitalismus existierten, soll diese schematische Betrachtung des Verhältnisses zwischen Patriarchat und Kapitalismus untermauern. Letztere sollen, so hört man oft in anarchistisch/autonomen Kreisen, mitsamt dem Rassismus, der ebenfalls als autonomer und unabhängiger Unterdrückungsmechanismus verstanden wird, die Grundpfeiler der bestehenden Gesellschaft bilden.

Die Texte nehmen wir wie immer mit und lesen dann gemeinsam, ihr braucht also nichts vorher machen oder mitbringen.

Mo, 26.10.2020 | Tür 20:00 | Beginn 20:30
@Paettern, Alpenstrasse 13, Zug

Datum & Zeit: 

Montag, 26 Oktober, 2020 - 20:00

Kategorie: 

  • Kurs/Workshop
  • Diskussion/Vortrag

Preis: 

  • umsonst
Paettern
Alpenstrasse 13
6300 Zug
Schweiz

Jeden zweiten Montag lesen wir einen politischen Text oder schauen einen Film an. Zusammen versuchen wir diese Gesellschaft zu analysieren, zu verstehen, und neue Ideen zu entwickeln. Alle sind willkommen, man braucht weder Vorwissen noch eine bestimmte Meinung zu haben.

Kategorien: 

  • Aktion/Protest/Camp / Kneipe/Café / Buch-/Infoladen/Bücherei / Kurs/Workshop / Diskussion/Vortrag / Film