DEMO: Das Schlachten beenden – Kampf der Fleischindustrie!

Samstag, 12 Oktober

DEMO: Das Schlachten beenden – Kampf der Fleischindustrie!

Short url: 

https://squ.at/r/79rt

Jahr für Jahr bluten für die Profite der Schweizer Fleischindustrie mehr Tiere. So wurden 2018 über 76 Millionen Individuen für die hiesige Fleischproduktion ermordet, fünf Millionen mehr als noch 2017 und über 21 Millionen mehr als noch vor zehn Jahren. Die Gewinne dieser florierenden Fleischwirtschaft wandern in die Taschen der Eigentümer der Schlachtfabriken. Den Arbeiterinnen und Arbeitern bleiben schäbige Löhne und prekäre Jobs mit grosser Verletzungsgefahr und hoher körperlicher und psychischer Belastung.

Die Ausbeutung der LohnarbeiterInnen und das Töten von Tieren bilden die Geschäftsgrundlage der Fleischbosse. Ihr blutiges Geschäft hat zudem massive Auswirkungen auf die Umwelt. Mehrere Studien haben in den letzten Jahren belegt, dass die Fleischproduktion wesentlich für den steigenden CO2-Ausstoss und den Klimawandel mitverantwortlich ist. Fleisch tötet nicht nur Tiere, sondern den Planeten. Deshalb ist es höchste Zeit, dass wir uns organisieren und gemeinsam gegen die Fleischindustrie und ihre ökonomischen Profiteure vorgehen.

Komm am 12. Oktober 2019 um 13:30 an die Demo und trag mit uns den Protest vom Helvetiaplatz zum Schlachthof Zürich!

Fleischindustrie enteignen! Kapitalismus abschaffen!

 

Datum & Zeit: 

Samstag, 12 Oktober, 2019 - 13:30

Kategorie: 

  • Aktion/Protest/Camp

Preis: 

  • umsonst
Helvetiaplatz
Schweiz

Die Tierrechtsgruppe Zürich macht die Befreiung der Tiere als Klassenfrage kenntlich und thematisiert verschiedene Formen der kapitalistischen Barbarei.
CLASS STRUGGLE - ANIMAL LIBERATION