Feministische Ökonomie: Perspektiven alternativer Lebens- und Wirtschaftsformen

Donnerstag, 29 Februar

Feministische Ökonomie: Perspektiven alternativer Lebens- und Wirtschaftsformen

Short url: 

https://squ.at/r/9zo9

Mit Dr. DELAL ATMACA

Wie sehen feministische Widerstandsformen gegen das herrschende System aus und was bedeutet in diesem Kontext Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung bzw. Solidarität? Diesen Fragen widmet sich Dr. Delal Atmaca. Kapitalismuskritik wird dabei nicht nur als abstrakte Konzeption betrachtet, sondern als konkret umsetzbare Praxis. Dabei wird deutlich, dass es bereits in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart alternative Lebens- und Gemeinschaftsmodelle gab und gibt. Diese existieren innerhalb der Strukturen des Kapitalismus, bewegen sich jedoch gleichzeitig außerhalb der patriarchalen Logiken von Besitz und Konkurrenz.

Ein Blick auf historische Beispiele und Entwürfe von utopischen Sozialist:innen verdeutlicht, dass praktische Ansätze einer solidarischen Gesellschaftsform bereits diskutiert und etabliert wurden. Modelle alternativer Arbeits- und Wirtschaftsweisen zeigen Kontinuität bis in die Gegenwart auf. Dr. Delal Atmaca illustriert anhand von Beispielen – ob im Globalen Süden oder lokal in Leipzig – eine Bandbreite realer Utopien. Inmitten anhaltender Krisen und Spaltungen ermöglicht uns der gemeinsame Abend einen inspirierenden Jahresbeginn mit feministischen Visionen!

Dr. DELAL ATMACA ist Geschäftsführerin und Mitbegründerin des Dachverbandes der Migrantinnen-Organisationen (DaMigra e.V.).
Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und Kooperationsökonomik folgte die Promotion in Volkswirtschaftslehre. Sie war u.a. Vorstandsmitglied der WeiberWirtschaft eG, Migrationsrat Berlin e.V. und der Initiative selbstständiger Immigrantinnen e.V.; sie war lange Jahre in der Lehre tätig; ist Expertin in den Themenbereichen Genossenschaften, Kooperationen, Diversity, Migration, Frauenrechte und Gender und referiert zu diesen auf bundes- und europapolitischer Ebene. Sie forschte u.a. zum erfolgreichen Aufbau von Genossenschaften nach 1989 in ländlichen Gebieten der DDR.

https://www.frauenkultur-leipzig.de/programm/

https://www.planlos-leipzig.org/events/feministische-oekonomie-perspekti...

Datum & Zeit: 

Donnerstag, 29 Februar, 2024 - 19:00 bis 20:30

Themen: 

  • Vortrag
Leipzig und Umgebung
Deutschland