Mobivortrag 30 Jahre Rostock Lichtenhagen

Montag, 8 August

Mobivortrag 30 Jahre Rostock Lichtenhagen

Short url: 

https://squ.at/r/8uo0

2022 jährt sich das rassistische Pogrom von Rostock Lichtenhagen zum 30. Mal. Über mehrere Tage wurde die Zentrale Aufnahmestelle für Asylsuchende (ZASt) belagert und angegriffen. Das Pogrom in Lichtenhagen ist als Symbol für die rechte und rassistische Gewalt und Asylgesetzverschärfungen der Nachwendezeit eingebunden in bundesweite Debatten und Forschungen. Doch Lichtenhagen war kein Einzelfall. Die rechten Kontinuitäten ziehen sich bis heute durch. Hoyerswerda, Halle und Hanau sind nur einige Beispiele. Auch der NSU formierte sich genau in dem rassistischen Klima der 1990er Jahre.

Dieses Jahr wollen wir am 27.08.2022 um 14 Uhr mit einer bundesweiten Demonstration in Rostock Lichtenhagen auf die Straße gehen. Im Vorfeld der bundesweiten Demonstration laden wir zur Teilnahme am Antifa-Block unter dem Motto „Rechte Kontinuitäten brechen“ ein.

Der Mobivortrag möchte sich den Ereignissen von August 1992 und rechten Kontinuitäten in der Bundesrepublik inhaltlich nähern und alle Infos zu der diesjährigen Demonstration sowie zum Antifa-Block vermitteln

Datum & Zeit: 

Montag, 8 August, 2022 - 19:00

Kategorie: 

  • Diskussion/Vortrag

Themen: 

  • Vortrag
Alte VHS Bonn Rölsdorfstraße 20 Bonn Beuel
Deutschland

Wegbeschreibung: 

Automatically created from https://plotter.infoladen.de/taxonomy/term/650