Entfällt: Baumspaziergang in den Hambacher Forst/ Hambi – Oase

Samstag, 25 Juni

Entfällt: Baumspaziergang in den Hambacher Forst/ Hambi – Oase

Short url: 

https://squ.at/r/8syi

Entfällt

Infos zum musikalischen Baumspaziergang in den Hambacher Forst/ Hambi – Oase am
Samstag, 25. 06. 2022, 11:00 Uhr (Achtung, veränderte Uhrzeit)
Treffpunkt/ Anfahrt: Collas Kieswerk, wo Parkplätze vorhanden sind

Für Anreisende mit Bahn und Fahrrad:
S 19 (von Au nach Düren) Köln, Trimbornstr. 9:54, Köln Messe – Deutz, 9:57 Deutz, Köln Hbf
10:00 Uhr, Köln Ehrenfeld 10:06 Uhr usw. >>>>>>>>Ankunft Buir, Bahnhof Kerpen 10:29 Uhr
und dann gemeinsam weiter bis zum Treffpunkt
Für Anreisende mit Bahn ohne Fahrrad: könnte teilweise ein Fahrdienst organisiert werden, bei
Interesse bitte bis spätestens 17. 06. b.w.k@posteo.de melden.

Zum Inhalt:
Thematisch breit aufgestellt und hoch engagiert ist die in 2009 gegründete Aachener Initiative
Drei Rosen e.V. (https://3rosen.eu ). Gut vernetzt in der Region zeigt sie, wie die dringend notwen-
dige Energiewende durch kleine Schritte und Wachheit für die großen Linien, durch kreativen Pro-
test und kritisch – fundierte Bürgerbeteiligung aktiv mitgestaltet werden kann.
Im Ringen um den Erhalt des Hambacher Forstes hat „Drei Rosen e.V.“ 2020 an der Tagebaukante
die Hambi – Oase eröffnet. Der mit Liebe gestaltete Ort erzählt nicht nur von dem Widerstand der
Menschen für den Erhalt des Waldes, sondern auch und vor allem von dem Widerstand des Waldes
gegen seine Zerstörung.
Die dauernde Entwässerung der oberflächennahen Bodenschichten, das veränderte Mikroklima
durch die Tagebauwüste und das durch die Erdüberhitzung sich verändernde jahreszeitliche Klima,
setzen die Bäume lebensbedrohlichem Stress aus.
Robert Borsch – Laaks von der Initiative „Drei Rosen e.V.“ zeigt uns die Hambi – Oase, beantwor-
tet unsere Fragen, blickt mit uns nach hinten und nach vorne, lässt einzelne Bäume ihre Geschichten
erzählen und hat ebenso konkrete Visionen für den Braunkohleausstieg im Rheinland im Gepäck.
Gerd Schinkel, (https://gerdschinkel.jimdofree.com/), in Köln lebender Sänger eigener Lieder und
Übersetzer von Texten anderer Liedermacher, ist vielen Menschen als ein Gesicht der Proteste rund
um den Erhalt des Hambacher Forstes und der durch den Braunkohletagebau bedrohten Dörfer
vertraut. Seine musikalisch – poetische Begleitung der vielschichtigen Prozesse ist so persönlich
wie dokumentarisch, so einfühlsam wie wütend und genau.
Wir freuen uns, dass er sich auf Nachfrage von Robert Borsch – Laaks hin, ebenfalls Zeit genom-
men hat, mit dabei zu sein und mit uns einige seiner Lieder teilen möchte, von denen Ihr bei Inte-
resse auch Einige auf der Webseite des „Drei Rosen e.V.“ finden könnt.
Einige wenige Lieder zum gemeinsamen Singen möchte ich ebenfalls beisteuern und wie bei allen
bisherigen Baumspaziergängen wird es eine gemeinsame Selbstverpflegungs - Pause zum Essen /
Trinken / Austauschen / Untereinander Kennenlernen geben.
Ein kleiner Blick über den rheinischen Tellerrand hinaus verortet die Hambi – Oase und alte und
neue Baumhäuser im Hambi als Teil bundesweiter und weltweiter Bemühungen um den Erhalt von
Bäumen und Wäldern als Orte der Beheimatung vielfältigsten Lebens.
Bei Interesse an einer Teilnahme freue ich mich über eine Anmeldung bei: b.w.k@posteo.de

Datum & Zeit: 

Samstag, 25 Juni, 2022 - 11:00

Flyer: 

Wegbeschreibung: 

Automatically created from https://plotter.infoladen.de/taxonomy/term/648