Antifaschistische Arbeit in Berlin & Schreibwerkstatt

Dienstag, 19 März

Antifaschistische Arbeit in Berlin & Schreibwerkstatt

Short url: 

https://squ.at/r/6em0

Berlin lebt von seinem langjährigen Ruf als Hauptstadt der linken Szene in der BRD. Durch seinen Mythos als vermeintlicher "revolutionärer Hotspot" besitzt die Stadt tatsächlich eine reale Anziehungskraft auf viele linke Aktivist*innen und verfügt über eine vielfältige politische Szene. Obwohl Berlin als "weltoffen" und "Szenehauptstadt" gilt, kommt es regelmäßig zu rassistischen Übergriffen und Beleidigungen im Stadtgebiet. Gleichzeitig erreichte die neurechte und neoliberale AfD bei der letzten Bundestagswahl in Berlin 12 Prozent der Wähler*innenstimmen. Bei den mehr als zahlreichen antifaschistischen Protesten in der Stadt finden sich trotzdem oft nicht mehr als ein paar Dutzend Aktivist*innen ein.

Was unternimmt die Berliner linke Szene vor dem Hintergrund dieses paradoxen Nebeneinanders aus Szene-Paradies und deutscher Realität?
In unserem Vortrag legen wir als antifaschistische Aktivist*innen den Fokus auf unsere politische Arbeit in Berlin. Dabei gehen wir auf unseren Ansatz der Organisierung ein, die Situation in den Randbezirken, auf Chancen und Grenzen von Bündnisarbeit und auf das Mobilisierungspotential bei Kundgebungen und Demos. Außerdem stellen wir die Kampagne "Kein Raum der AfD" vor, die im Sinne von klassischer Antifa-Arbeit dort ansetzt, wo die Partei in der Öffentlichkeit sichtbar wird.
Im Anschluss der Veranstaltung möchten wir mit euch ins Gespräch kommen und unsere Erfahrungen von Organisierung und antifaschistischer Arbeit austauschen.

Vortrag startet um 20:30!

Schreibwerkstatt // Möglichkeit Briefe oder Postkarten an Gefangene zu schreiben. Notwendiges Schreibmaterial und Infomaterial wird vorhanden sein.

======================================

Jeden Dienstag im Cafe DeCentral: VOKÜ! Voqü? Volxküche, Terrorkitchen: Umsonst Essen für Alle, die kommen und solange es reicht. Mal einfach – mal luxuriös – immer lecker! Spenden sind willkommen…

Aber auch außerhalb dieser Tage können im Decentral Veranstaltungen stattfinden. Checkt einfach unsere Homepage oder Facebook-Seite.

Wir suchen immer Leute oder Gruppen, die mal an einem Dienstag oder Freitag Kochen, Bar oder Programm machen wollen! Oder sucht Ihr Raum für Proben, Treffen, Vorträge oder Filmabende? Wir haben welchen! Meldet euch, schaut vorbei und redet mit uns!

Datum & Zeit: 

Dienstag, 19 März, 2019 - 20:00

Themen: 

  • Vortrag & Diskussion

Preis: 

  • umsonst
  • gegen Spende

E-Mail: 

DeCentral
Hallerstraße 1
Österreich

Das DeCentral schafft Raum für politischen Aktivismus und Diskussion, Filmabende, Workshops, Vorträge, Theatervorführungen, und vieles mehr. Wichtig ist uns jedoch, dass dabei keine parteipolitischen, religiösen oder kommerziellen Interessen vertreten werden.

Kategorien: 

  • Kneipe/Café / Buch-/Infoladen/Bücherei / Kurs/Workshop / Diskussion/Vortrag / Ausstellung / Film / Essen / Treffen / Musik/Konzert / Party / Theater

Öffnungszeiten : 

Dienstag: 20.00 - 00.00

Jeden Dienstag im Cafe DeCentral: VOKÜ! Voqü? Volxküche, Terrorkitchen: Umsonst Essen für Alle, die kommen und solange es reicht. Mal einfach – mal luxuriös – immer lecker! Spenden sind willkommen…

Aber auch an anderen Tagen können im DeCentral Veranstaltungen stattfinden. Checkt einfach unseren Email-Newsletter oder Facebook-Seite.