Strategiedebatte Wohnen

Mittwoch, 17 April

Strategiedebatte Wohnen

Short url: 

https://squ.at/r/a86g

Das Thema Wohnen ist vielfältig. Wir wollen über linke Strategien diskutieren.
In Dortmund sind die Mieten in den letzten 10 Jahren um über 50% gestiegen. Die Leerstandsquote ist gering und es ist schwierig eine bezahlbare Wohnung zu finden. Riesige Wohnsiedlungen gehören Großkonzernen wie Vonovia, Vivaest und LEG. Besonders in der Nordstadt wohnen Menschen unter unmenschlichen Bedingungen mit fehlenden Heizungen, Schimmel und Ratten. Die Probleme sind in Dortmund sind groß und vielfältig.

Währenddessen wird in Berlin der Gesetzesvolksentscheid vorbereitet, bei dessen Erfolg es hoffentlich zu der Vergesellschaftung großer Wohnungskonzerne kommen wird. Auch in Hamburg läuft eine große Kampagne zu Vergesellschaftung von Wohnraum. Und die KPÖ hat mit dem Thema Wohnen ganze Kommunalwahlen gewonnen.

Wie sollte eine linke Wohnungspolitik vor Ort aussehen? Wie können wir insbesondere auf die spezifischen Probleme in Dortmund eingehen? Was können wir uns vielleicht von den Mietrechtsbewegungen der Städte abgucken, deren Mitproblematik schon weiter fortgeschritten sind?

Über all diese Fragen wollen wir reden.

Datum & Zeit: 

Mittwoch, 17 April, 2024 - 18:00 bis 20:00