Transnationales Camp für praktische Solidarität // 11.-15. September 2019

Mittwoch, 11 September bis Sonntag, 15 September

Transnationales Camp für praktische Solidarität // 11.-15. September 2019

Short url: 

https://squ.at/r/7a08

EINLADUNG

Überall auf der Welt finden soziale Kämpfe statt. Überall werden sie mit Repression und Knast beantwortet. Dies betrifft uns alle, doch meist findet nur wenig Austausch über die eigenen Kämpfe oder Länder hinaus statt.

Wie laden euch deshalb zu unserem selbst-organisierten fünftägigen Camp im September 2019 ein, um uns zu vernetzen, auszutauschen und unsere Erfahrungen zusammenzuführen, damit daraus politische Handlungsstrategien entstehen können. Wir wollen soziale Kämpfe, Repression und Knast zusammen denken – und zwar transnational.

Mit unseren Gästen aus Marokko, Ägypten, Andalusien, Katalonien, Baskenland, Polen, Weißrussland und Deutschland (Stand September) werden wir über soziale Kämpfe, Repression und Knast reden und zusammen auf die Suche gehen nach Wegen praktischer Solidarität.

Alle sind herzlich eingeladen sich im Camp und den Diskussionen mit unseren Gästen einzubringen. Wir freuen uns auf euch!

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

THEMENSCHWERPUNKTE

Für das Camp haben wir zwei Themenschwerpunkte gewählt, die unter den Perspektiven von Sozialen Kämpfen, Repression und Knast betrachtet werden sollen:

1. Soziale Kämpfe, Repression und Knast in Nordafrika

In europäischen Ländern wird meist nur über Fluchtrouten und Seenotrettung berichtet und diskutiert, aber wie sehen die Situationen vor Ort aus? Wir wollen uns gemeinsam mit Aktivist*innen aus unterschiedlichen Regionen Nordafrikas über die Realitäten und dortigen Kämpfe austauschen und überlegen, wie eine transnationale, aktivistische Unterstützung möglich ist.

2. Armut/Prekarität in Europa

Wir werden über die sozialen Kämpfe reden, in denen Armut/Prekarität als Grund für Aktionen und Protest oder Revolte genommen wird. Welche Folgen haben diese Kämpfe? Wie sieht Repression und wie Solidarität aus? Und wer sind die Protagonist*innen?

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

PODIUM: DISKUSSIONEN

Am Freitag und Samstag werden ganztägig die Haupt-Podiumsdiskussionen stattfinden. Jedes Podium wird von zwei Personen moderiert. Podien und Diskussionen finden auf Englisch statt und werden simultan übersetzt, falls nötig.

Die Diskussionen werden anhand von gemeinsamen Fragestellungen geführt, die uns helfen sollen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den verschiedenen Kämpfen/Regionen zu erkennen um informiert über Wege praktischer Solidarität diskutieren zu können.

Wir haben keine vorgegebenen Antworten sondern bewegen uns fragend voran. Alles andere liegt in den Händen aller Teilnehmer*innen des Camps.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

CAMP ABLAUF

Neben Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen und Workshops wird auch genug Platz für kleine Gesprächsrunden und Vernetzung vorhanden sein. Daneben gibt es ein kleines (sub-)kulturelles Programm mit Theater, Konzerten etc.

Einige Programpunkte sind noch nicht bestätigt und mit (tbc) gekennzeichnet.

Montag, 09. September

ganztägig: Aufbau

Dienstag, 10. September

ganztägig: Aufbau
ganztägig: Anreise

ab 19:00 Uhr: Info-Point ist geöffnet
20:00 Uhr: Abendessen
21:00 Uhr: Begrüßung im großen Zelt

Mittwoch, 11. September

Schwerpunkt: Warm up, Veranstaltungen und Workshops

10:00 Uhr: Frühstück
11:00 Uhr: Orga-Plenum

13:00 Uhr: Mittagessen
15:00 Uhr: Workshop und Diskussion: Gefangenen Soli-Arbeit und Info-Veranstaltung zum Trans-Ratgeber (1)

19:00 Uhr: Abendessen
20:00 Uhr: Film - Frauen Bildet Banden, 2019, 77min, Deutsch mit Englischen Untertiteln (2)
Anschließend: Diskussion mit den Filmemacher*innen des FrauenLesbenCollectif LasOtras

(1) Das trans*Ratgeber Kollektiv ist eine abolitionistische Gruppe, die trans*Menschen im Knast unterstützt. Es wird eine neue Broschüre vorgestellt, die trans* und nicht-binäre Menschen im Knast mit Rechtshilfe- und Alltagstipps unterstützen soll.

http://transundhaft.blogsport.de/

(2) Dokumentarfilm über die Rote Zora und militanten Frauenwiderstand in den 70ern und 80ern in der BRD. Erzählungen von verschiedenen Zeitzeuginnen, Interviews mit einer Historikerin und ehemaligen Zoras lassen die Geschichte der "Roten Zora" und der damaligen Frauenbewegung wieder lebendig werden.

http://www.lasotras.de/roteZ.htm

Donnerstag, 12. September

Schwerpunkt: Veranstaltungen

10:00 Uhr: Frühstück
11.30 Uhr: Veranstaltung zu Marinaleda in Andalusien (3)
Anschließend: Diskussion

13.30 Uhr Mittagessen
15.00 Uhr Veranstaltung zu Ägypten mit Aktivist*innen aus Kairo
Anschließend: Diskussion

17.00 Uhr Kaffee und Kuchen
18.00 Uhr Veranstaltung zu Polen (Warschau) und Weißrussland mit Aktivist*innen
Anschließend: Diskussion

20.00 Uhr Abendessen
ab 21 Uhr offene Theke

(3) Marinaleda ist ein kleines Dorf in Andalusien. Sein ökonomisches und politisches Grundhaltung ist sozialistisch geprägt. Die Gemeinschaft kümmert sich um alle auftretenden Konflikte und um soziale Absicherung durch gemeinsamen Wohnungsbau, Arbeit, Gesundheit, Bildung.... Die Geschichte Marinaleda's ist voller Kämpfe, schweren Zeiten, militanten Aktionen und der Entwicklung von direkter Demokratie als Mittel zur Teilhabe an allen Bereichen des Dorflebens.

Einen geschichtlichen Überblick gibt es hier:

http://www.marinaleda.com/historia.htm

Ein Video zu Marinaleda in Spanisch mit deutschsprachigen Untertiteln:

https://www.youtube.com/watch?v=XmKXEEUhG6E

Webseite:

http://www.marinaleda.com/inicio.htm

Freitag, 13. September

Schwerpunkt Nordafrika

09:00 Uhr: Frühstück
10:00 Uhr: erster Block: soziale Kämpfe in Nordafrika - Podium mit Aktivist*innen aus Ägypten und Marokko

12.30 Uhr: Mittagspause
13.30 Uhr: zweiter Block: Repression und Knast in Nordafrika und Südeuropa - Podium mit Aktivist*innen aus Ägypten, Marokko und Spanien

16:00 Uhr: Kaffeepause
16.30 Uhr: dritter Block: Diskussion, Vernetzung und praktische Perspektive

20:00 Uhr: kleines Bratschen-Solo (4)
21:00 Uhr: offene Theke, Abendessen
Anschließend: Konzert mit Xelu Baye Fall (5)

(4) J.S. Bach: Suite in G-Dur für Viola Solo

(5) Reggae, afrikanische traditionelle Musik verbunden mit engagierten Texten in der eigenen traditionellen Sprache

Samstag, 14. September

Schwerpunkt: Armut und soziale Auseinandersetzungen in Europa

09:00 Uhr: Frühstück
10:00 Uhr: erster Block: soziale Kämpfe gegen Armut/Prekarität in Europa - Podium mit Aktivist*innen aus Polen, Weißrussland, Spanien, Baskenland und Deutschland

12.30 Uhr: Mittagspause
13.30 Uhr: zweiter Block: Repression und Knast im Zusammenhang mit Kämpfen gegen Armut/Prekarität - Podium mit Aktivist*innen aus Polen, Weißrussland, Spanien, Baskenland und Deutschland

16:00 Uhr: Kaffeepause
16.30 Uhr: Lesung - im Gefängnis leben (6)
Anschliessend: dritter Block: Diskussion, Vernetzung und praktische Perspektive

21:00 Uhr: offene Theke, Abendessen
Anschliessend: Konzert mit Senior Pilz (7) u.a. (tbc)

(6) kurze Gedichte auf Spanisch, Deutsch und Englisch

(7) Senor Pilz ist eine Punkrock Band aus Köln

https://www.senorpilz.de

Sonntag, 15 September

10:00 Uhr: Frühstück
12:00 Uhr: Großplenum mit Vorstellung von:

- Ergebnisse und Pläne
- Resümee
- Ausblick und Möglichkeiten für ein zukünftiges Camp
- Verabschiedung

gegen 14:00 Uhr: Buffet
gegen 19:00 Uhr: Beginn Abbau und offene Theke mit Musik

Montag, 16. September

ganztägig: Abbau und Ende

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

ÜBERSETZUNGEN

Alle Podien und Diskussionen werden in Englisch geführt. Dafür bieten wir Übersetzungen für unsere eingeladenen Podiums- und Camp-Teilnehmer*innen an.

Bei Workshops und Filmvorführungen vertrauen wir auf die Selbstorganisierung Aller, um eventuell nötige Flüster-Übersetzungen eigenständig an den Start zu bringen. Wir versuchen dabei natürlich so gut es geht zu helfen.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

INFO-PUNKT

Der Info-Punkt wird ab Dienstag den 09.09 durchgehend bis zum Ende des Camps geöffnet sein.

Kommt zum Info-Punkt wenn ihr das Camp erreicht habt. Dort erhaltet ihr alles Wichtige zu

- Camp-Infrastruktur und den Camping Möglichkeiten

- Tagesabläufen/Programm

- Struktur zur Konflikt-Lösung/Umgang

- Support bei körperlichen Einschränkungen

- Kinderbetreuung

- und mehr

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

KONFLIKT-LÖSUNG / UMGANG

Wir arbeiten momentan an einer Struktur, die Konflikt-Lösung/Umgang während des Camps unterstützen soll. Diese Struktur wird einen anderen Ansatz von Awareness beinhaltet, als der, der sonst oft bei Veranstaltungen in Linken-Räumen (in Deutschland) angewandt wird.

Mehr dazu veröffentlichen wir hier sobald als möglich. Am Info-Punkt wird es eine genaue Beschreibung der Struktur zur Konflikt-Lösung/Umgang geben.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

ESSEN

Die Maulwürfe aus Freiburg werden täglich vegan kochen.

http://volxkuechefreiburg.blogsport.de/maulwuerfe/

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

ORT

Naturfreundehaus Leichlingen, Am Block 4, 42799 Leichlingen

Karte: https://osm.org/go/0GDu1WaiA

Webseite: https://www.naturfreunde.de/haus/naturfreundehaus-leichlingen

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

WIE KOMM ICH ZUM CAMP?

Mit dem Auto:

- auf der A3 bis Langenfeld-Dreieck

- dort auf die A542

- die nächste Ausfahrt Langenfeld-Immigrath nehmen

- dort auf die Bergische Landstrasse Richtung Leichlingen

- nach ca. 800 Metern auf das Schild "Naturfreundehaus" achten

- und dem Schild bis zum Naturfreundehaus folgen

Das Auto  kann auf dem Parkplatz vor dem Naturfreundehaus geparkt werden, aber nicht auf das Camping-Areal mitgenommen werden.

Mit dem Zug:

Züge fahren stündlich von allen nächstgelegenen Städten.

... von Bonn Hbf

- RB48 von Gleis 1

- Aussteigen in Leichlingen

... von Köln Hbf

- RB48 von Gleis 1 oder 2 (Abschnitt D-G)

- Aussteigen in Leichlingen

... von Düsseldorf Hbf

- S8 von Gleis 13

- Umsteigen in Hahn-Gruiten

- RB48 bis Leichlingen, von Gleis 6

- Aussteigen in Leichlingen

Das Naturfreundehaus liegt ca. 2km vom Bahnhof entfernt. Schaut euch den Geh-Weg auf openstreetmap.org an.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

WAS BENÖTIGE ICH ZUM CAMPEN?

Das Naturfreundehaus ist mit Toiletten und Duschen ausgestattet. Bitte beachtet, dass das Camp draussen und im Grünen stattfinden. Nachts kann es kühl werden und die Vegetation allergische Reaktionen auslösen.

Zum Campen bitte mindestens folgende Sachen mitbringen:

- warme Klamotten

- Handtuch und Waschzeug

- ein Zelt

- Schlafsack und Iso-Matte

- Taschenlampe oä.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

UNTERSTÜTZUNG WÄHREND DES CAMPS

Wir benötigen Unterstützung in folgenden Punkten. Falls ihr euch Vorstellen könnt, euch bei einem oder mehreren Punkten mit einzubringen, nehmt vor dem Camp Kontakt mit uns auf, damit wir euch alle notwendigen Infos zukommen lassen können: solidarity1803@riseup.net

- Simultan und/oder Flüster-Übersetzungen der Podiumsrunden: Deutsch-Englisch, Spanisch-Englisch

- Moderation der Podiumsrunden: die Podien sollen anhand von vorgegebenen Fragestellungen, die für alle Podien gleich sind, von 2 Personen moderiert und im Rahmen gehalten werden.

- Shuttle-Service um unsere eingeladenen Gäste zum Camp zu bringen und zurück zu ihren Abfahrtsorten.

- Aufbau: am Montag und Dienstag, 09. und 10. September

- Abbau: am Montag den 16. September

- Ad-hoc Bau von Einrichtungen für Personen mit Einschränkungen, sobald gewünscht

- Kinderbetreuung, sobald gewünscht

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

KONTAKT

Wenn ihr vorbeikommen möchtet, sagt uns bitte kurz bescheid, wie viele Personen kommen werden, damit wir eine grobe Übersicht haben und die Camp Infrastruktur anpassen können: solidarity1803@riseup.net

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

FAQ

Kostet die Teilnahme am Camp etwas?

Obwohl wir so viele Sachen wie möglich von befreundeten Projekten leihen, kommen wir um einige Kosten nicht herum, wir die Miete des Natrufreundehauses und des Zirkuszelts, technisches Equipment, etc

Wir möchten deshalb Alle bitten, auf dem Camp für das Camp zu Spenden, damit unsere Vorbereitungskosten gedeckt werden. 

Es wird täglich rund um die Uhr Essenn geben. Rechnet bitte mit 5-10 Euro Spenden pro Person und Tag für das Maulwürfe Koch-Kollektiv. 

Falls du kein oder nicht viel Geld hast, ist das auch kein Problem. Spende was du entbehren kannst. Kein Mensch soll auf Grund fehlenden Geldes auf dem Camp hungrig bleiben oder nicht teilnehmen können.

Kinderbegleitung?

Bitte gebt uns vorher per Email Bescheid, mit wie vielen Kindern oder Babies ihr anreisen möchtet und was ihr während des Camps benötigt, damit wir alles Nötige vorbereiten können.

Wie Zugänglich ist das Camp?

Wir möchten, dass Alle mit und ohne körperlichen Einschränkungen am Camp einehmen können. Dafür benötigen wir Unterstützung.

Falls du spezielle Einrichtungen oder Vorrichtungen benötigst, gib uns bitte per Email bescheid, oder am Info-Punkt. Dann können wir entsprechende Vorbereitungen während des Camp Aufbaus treffen, oder spontan und ad-hoc.

Der Zugang zum Naturfreundehaus und den sanitären Einrichtungen wird für Menschen mit Geh-Einschränkungen vorbereitet.

Das Camp findet auf einer Wiese statt. Das könnte die Bewegung von Rollstühlen und Rollatoren einschränken. Wir können dann versuchen. die Hauptwege auf der Wiese entsprechend anzupassen.

Nahrungsmittel-Intoleranzen?

Bitte gebt uns vorher per Email Bescheid oder am Info-Punkt/dem Kochzelt, damit Essen entsprechend vorbereitet werden kann.

Ich habe kein Camping-Equipment...

... dann bekommst du einen Platz im grossen Schlafzelt.

Bitte auf jeden Fall eine Decke oder Schlafsack mitbringen, da wir davon nicht viel zum Rausgeben haben werden. 

Gibt es nur veganes Essen auf dem Camp?

Das Essen der Maulwürfe ist vegan. Du kannst aber auch eigenes Essen mitbringen.

Falls es Stress wegen mitgebrachten tierischen Produkten (zb. auf einem Grill) gibt, möchten wir euch bitten, respektvoll und auf Augenhöhe miteinander zu reden, um zu einer Lösung zu kommen.

Kann ich meinen Hund mitbringen?

Ja ...

... aber achtet bitte auf die anderen Camp-Teilnehmer*innen und redet miteinander falls es Probleme wegen der Hunde gibt.

Andere Fragen?

....
 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

INFOS

- Einladung zum ersten Pan-Europäischen Treffen für Praktische Solidarität im März 2018

- Veranstaltungen die wir seitdem mit der gleichen Attitüde organisiert haben 

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

HINTERGRUND TEXTE

bald mehr...

Datum & Zeit: 

Mittwoch, 11 September, 2019 (Ganztägig) bis Sonntag, 15 September, 2019 (Ganztägig)

Aufruf: 

  • Internationaler Aufruf

Kategorie: 

  • Aktion/Protest/Camp

Themen: 

  • solidarity1803

Preis: 

  • gegen Spende

E-Mail: 

Flyer: 

Naturfreundehaus Leichlingen
Am Block 4
Deutschland