Vernissage „In My Mother's Footsteps“ von Yishay Garbasz

Freitag, 19 April

Vernissage „In My Mother's Footsteps“ von Yishay Garbasz

Short url: 

https://squ.at/r/a7t6

Der Projektraum Prima Center Berlin (PCB) im Soldiner Kiez (Berlin-Gesundbrunnen) feiert Neueröffnung am 19. April ab 19:00 Uhr mit einer Vernissage der Künstlerin Yishay Garbasz. Erstmals wird ihre Fotoserie „In My Mother‘s Footsteps“ in Deutschland gezeigt, im Rahmen des Ausstellungsprogramms „3 Facets of Never Again“.

Die deutsch-israelische Künstlerin Yishay Garbasz dokumentiert fotografisch eindrucksvoll die Stationen des Shoa-Überlebens ihrer Mutter. Die Arbeit über Trauma und das Schweigen sowie die Spuren, die es in Familie und Gesellschaft hinterlässt, entstand in einem 11 Jahre langen Prozess von Spurensuche und zahllosen Aufnahmen von den Orten des Geschehens. Dreizehn davon werden Seite an Seite mit den Worten ihrer Mutter als lebendige Chronik präsentiert – ein steiniger, teilnehmender Pfad und Gegenentwurf zum deutschen Eiertanz um Antisemitismus und der oftmals oberflächlichen Erinnerungskultur.

Yishay Garbasz ist eine interdisziplinäre Künstlerin mit Sitz in Berlin. In ihrer Arbeit erforscht sie das Erbe traumatischer Erinnerungen aus Krieg, Katastrophen und Marginalisierung. Ihr Prozess sucht das Unsichtbare sichtbar zu machen und das Unansehnliche zärtlich zu betrachten. Ihre Arbeiten wurden international in Einzel- und Gruppenausstellungen ausgestellt, darunter in Tokio, Seoul, New York, Miami, Boston, Berlin, Paris, London und auf der Busan-Biennale.

„In My Mother’s Footsteps“ (19.04.-12.05.)
Prima Center Berlin
Biesentaler Str. 24, 13359 Berlin

Geöffnet Do-So 16-21 Uhr und nach Vereinbarung
Vernissage & Finissage 19 Uhr-open end
Kontakt: Jeanne Spada: jspada@gmx.net

Datum & Zeit: 

Freitag, 19 April, 2024 - 19:00

Kategorie: 

  • Ausstellung

Themen: 

  • queer
  • rauchfrei

Preis: 

  • umsonst
Prima Center Berlin
Biesentaler Str. 24
13359 Berlin
Deutschland