Zwangsarbeit im Knast

Donnerstag, 2 Dezember

Zwangsarbeit im Knast

Short url: 

https://squ.at/r/8ht7

Ausbeutung „made in Germany"
Spielzeug, Waschmaschinen, Autos – deutsche Gefängnisse lassen ihre Insassen für private Firmen arbeiten. Diese Zwangsarbeit ist in Deutschland legal, auch wenn die Arbeiter*innen nur einen Bruchteil des Mindestlohns erhalten. Wer davon profitiert, das will die Justiz geheim halten.

Reporter Timo Stukenberg berichtet von seiner Recherche zu den Profiteuren der Knastarbeit, warum er dafür mehrere Justizministerien verklagt und wie die Ausbeutung von Gefangenen Resozialisierung verhindert.

Seit Jahren schreibt er über Freiheitsrechten und Repression, von Justiz und Strafvollzug – und von den Menschen, die diese Geschichten ausmachen.

Nach seinem Bericht wird Raum für eine Diskussion sein.

Die Veranstaltung steht allen offen. Es gilt 2G+, ein tagesaktueller Selbsttest reicht aus.

Ort: Boltzmannstraße 3, Raum 3302 (FU Berlin, Dahlem)

Datum & Zeit: 

Donnerstag, 2 Dezember, 2021 - 19:00 bis 20:30

Kategorie: 

  • Diskussion/Vortrag

Preis: 

  • umsonst
Kritische Jurist*innen FU
Boltzmannstraße 3
14195 Berlin
Deutschland

Wegbeschreibung: 

im Fachbereich Rechtswissenschaft