Buchvorstellung "Umkämpftes Wohnen - Neue Solidarität in den Städten" mit den Autoren

Donnerstag, 20 Februar

Buchvorstellung "Umkämpftes Wohnen - Neue Solidarität in den Städten" mit den Autoren

Short url: 

https://squ.at/r/7ngb

Buchvorstellung "Umkämpftes Wohnen - Neue Solidarität in den Städten"

Mit den Autoren Peter Nowak und Matthias Coers

In Zeiten gesteigerter Verwertungsinteressen und angespannter Wohnungsmärkte wird für immer breitere Bevölkerungsteile schmerzhaft erfahrbar, die persönliche Wohnungsfrage individuell nicht mehr lösen zu können. Dabei entstehen im Wohnumfeld und städtischen Raum statt Ressentiments Suchbewegungen nach praktischer Solidarität. Konkrete Mieter*innenkämpfe entwickeln sich zu neuer Stadtteilarbeit.

Peter Nowak und Matthias Coers stellen mittels Text und Bild Initiativen aus dem In- und Ausland vor, geleitet von der Frage, wie Kämpfe um Wohnraum, niedrige Mieten, gegen Verdrängung und die Kämpfe um höhere Löhne und Einkommen zusammen geführt werden können.

Präsentiert wird die Veranstaltung von Hände weg vom Wedding.
Mehr Infos: unverwertbar.org und umkaempftes-wohnen.de

 

Datum & Zeit: 

Donnerstag, 20 Februar, 2020 - 19:00

Kategorie: 

  • Diskussion/Vortrag

Themen: 

  • rauchfrei

Preis: 

  • umsonst
Kiezhaus Agnes Reinhold
Afrikanische Straße 74
13351 Berlin
Deutschland

Wegbeschreibung: 

U-Bahn: U6-Station: Rehberge + 10min Fussweg; Tram: M13 und 50, Station: Seestr./Amrumer Str. + 10min Fussweg; Bus: 221, Station: Otawistr. + 5min Fussweg

Die Idee ist, einen Raum als Teil der kommunalen Struktur in der Nachbarschaft (Berlin, Wedding) aufzubauen und gemeinsam zu verwalten. Im Kiezhaus sollen verschiedene Lebensrealitäten und soziale Kämpfe zusammenfinden.