Kino

Sonntag 3 März

Kino

Short url: 

https://squ.at/r/6t19

„Das mädchen - was geschah  mit  Elisabeth Käsemann?“
Argentinien/Militärdiktatur 1977 - doku. brd 2014/75 min. -=- - von Eric Friedler - 11. Mai 1947 geboren, 24. Mai 1977 von der Militärdiktatur in Buenos Aires ermordet
Elisabeth Käsemann studierte am Otto-Suhr-Institut der FU Soziologie, war im SDS, geht auf Demonstrationen mit Rudi Dutschke. Ende September 1968 ging sie für ein Praktikum nach Bolivien und entschied sich, in Lateinamerika zu bleiben. Seit 1971 lebte sie in Buenos Aires und arbeitete in einem Sozialprojekt in den Slums der Metropole und war als „Cristina.“ aktiv in der Guerilla Revolutionäre Volksarmee PRT-ERP. In der Nacht vom 8. auf den 9. März 1977 wurde Elisabeth Käsemann vom Militärgeheimdienst verhaftet, unter dem Vorwurf des Terrorismus nach El Vesubio verschleppt, ein zum Foltergefängnis umfunktioniertes Feriendorf nahe Buenos Aires. Dort wird sie laut Zeugenaussagen in eine Art Hundezwinger gesteckt, mit Elektroschocks und systematisch sexuell schwer gefoltert, dann am 24. Mai 1977 ermordet. Während die BRD-Fußball-Nationalmannschaft zeitgleich sich auf ein Freundschaftsspiel in Buenos Aires, später auf die Fußball-Weltmeisterschaft 78 in Argentinien vorbereitete. Das westdeutsche Auswärtige Amt war über den Fall informiert, protestierte jedoch nicht. Außenminister Genscher setzte auf „stille Diplomatie“ – es war die Stille des Todes. "Ach, das Mädchen Käsemann." Das soll das einzige Statement gewesen sein, das Hans-Dietrich Genscher zu dem Fall abgegeben hat. Auf ihre Verhaftungen aufmerksam gemacht und um Hilfe gebeten, reagierte das Auswärtige Amt und Hans-Dietrich Genscher mit Abwiegeln, Lügen und Untätigkeit. Die BRD Regierungskoalition unter Genscher und Schmidt  wurde zum größten Waffenlieferanten der argentinischen Diktatur, beförderte zugleich mit hoher Energie gewaltige Rüstungsgeschäfte zwischen der BRD und Argentinien, und das lukrative Atomgeschäft. combatiente zeigt geschichtsbewußt: revolucion muß sein! filme aus aktivem widerstand & revolutionären kämpfen

Datum & Zeit: 

Sonntag, 3 März, 2019 - 19:00

Kategorie: 

  • Film

Preis: 

  • umsonst
K9
Kinzigstr 9
Deutschland

Wegbeschreibung: 

nähe U-Samariterstr

Grössenwahn & Leichtsinn (Veranstaltungsetage und Partykeller)

Anfragen für Veranstaltungen groessenwahn@kinzig9.de

Kategorien: 

  • Kneipe/Café / Diskussion/Vortrag / Musik / Party