Soli Crêpes & Bürger*innen-Asyl Berlin

Dienstag, 12 Februar

Soli Crêpes & Bürger*innen-Asyl Berlin

Short url: 

https://squ.at/r/6kqx

Am 12.02, ab 19:30 werden Leute von Bürger*innen-Asyl Berlin einen Infotisch in der B-Lage haben. Zum informativen Austausch gibt es vegane Crêpes und Aufstriche.

Bürger*innen-Asyl Berlin ist eine politische Initiative gegen Abschiebungen, für ein Bleiberecht für alle und ein solidarisches Berlin. Gegen Abschiebungen, die meist im Schatten der frühen Morgenstunden geschehen, organisieren sich Migrant*innen in den Lagern und unterstützen sich dabei, in Ruhe zu schlafen. Diesen Widerstand unterstützt Bürger*innen-Asyl Berlin mit praktischer Solidarität. Die Initiative ruft Bewohner*innen Berlins dazu auf, als Akt des zivilen Ungehorsames ihre privaten Räume für von Abschiebung bedrohte Menschen zu öffnen, sodass sie für ihr Bleiberecht kämpfen können. Ein Aufruf, der die hypothetische Absicht erklärt, von Abschiebung bedrohte Menschen aufzunehmen, kann unter buerger-innen-asyl-berlin.org/call unterzeichnet werden. Gebt der Kampagne gegen jede Abschiebung eure Stimme und somit Gewicht!

Dienstag | 12.02.2019 | 19:30 | B-Lage Mareschstraße 1

Informiert euch bei leckeren Crêpe, wie ihr aktiv werden und eure Ablehnung der menschenverachtenden Abschiebepolitik lautstark äußern könnt, und unterstützt mit den Spenden den Kampf für Bleiberecht, für z.B. Anwält*innen.

Über die Gruppe: https://buerger-innen-asyl-berlin.org

Datum & Zeit: 

Dienstag, 12 Februar, 2019 - 19:30

Kategorie: 

  • Essen

Preis: 

  • umsonst
B-Lage
Mareschstr. 1
12055 Berlin
Deutschland

Wegbeschreibung: 

S-Bhf Sonnenallee

Wir sind die Gruppe „Soli Crêpes against repressioncrap“ und haben im vergangenen  Jahr mehrere Küfa – Veranstaltungen für entstandene Repressionskosten organisiert.

Kategorien: 

  • Kneipe/Café / Essen

Öffnungszeiten : 

Jeden 2. Dienstag im Monat gibt es ab 19:30h vegane Crêpes in der B-Lage Neukölln. Parallel sind politische Initiativen oder Gruppen mit einem Infotisch vor Ort, an welche die Einnahmen der Küfa gehen.