"Griechenland - Freiheitsrechte und Gesundheitsversorgung während der Pandemie"

Donnerstag, 18 März

"Griechenland - Freiheitsrechte und Gesundheitsversorgung während der Pandemie"

Short url: 

https://squ.at/r/88be

Mit der Gruppe reAKT-AKTION und Referent*innen aus Griechenland

Im Rahmen ihrer Pandemiebekämpfung hat die konservative griechische Regierung der Nea Dimokratia viele Entscheidungen getroffen, die die freiheitlichen Grundrechte einschränken.
Die Fälle von Polizeigewalt und der Einflussnahme auf die Massenmedien häufen sich. Hinzu kommen die erdrückenden Zustände in den griechischen Krankenhäusern.
Unsere Referent*innen berichten aus erster Hand - direkt aus Athen und Thessaloniki - über diese Situation und die gravierenden Gefahren für die Demokratie, die aus ihr erwachsen:

Despina Paraskeva-Veloudogianni, 8. März Bündnis Athen (Thema: Repression [&] Pandemie)
Christos Avramidis, Journalist (Thema: Repression [&] soziale Bewegungen in Griechenland)
Alexis Benos, Professor an der Aristoteles Universität von Thessaloniki, Health Policies Lab (Thema: politische Aspekte des staatlichen Umgangs mit der Pandemie)

Der Zugang zum online-Griechischen Salon kostet nichts.

Veranstalter: Bündnis Griechenlandsolidarität Berlin, Regenbogenfabrik, attac Berlin, SoliOli.
Unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Corona zum Trotz sind wir also wieder da mit dem GRIECHISCHEN SALON, der Veranstaltungsreihe des Bündnisses Griechenlandsolidarität Berlin und verschiedener Kooperationspartner. Diesmal leider nur online.

Aber wir freuen uns auf Euch!

Nochmals und GANZ WICHTIG:
Für den online-Salon müsst Ihr Euch unter griechenlandsoli@web.de anmelden! Ihr erhaltet dann per Mail einen Link. Dieser Link führt Euch zur Veranstaltung am 18.03.
Danke für Euer Verständnis!
Der nächste online-Griechische Salon ist in Vorbereitung; sobald ein Termin feststeht, bekommt Ihr Bescheid.

Ausführliche Berichte zu Griechenland sowie weitere Infos und Kontakt zur bundesweiten Soli-Bewegung für Griechenland unter: https://griechenlandsoli.com.

ViSdP: Georg Brzoska | Heesestr. 11 | 12169 Berlin
 

Für alle Online-Veranstaltungen gilt, wie bei anderen soziokulturellen Veranstaltungen in der Regenbogenfabrik:

Eintritt frei - Spenden erbeten!

Da wir im Veranstaltungsbereich zur Zeit keine Einnahmen durch Getränkeverkauf und gesammelten Spenden haben, dafür aber viele Kosten (u.a. Personal und Technik), bitten wir zur Unterstützung um Spenden auf unser Konto:
Regenbogenfabrik Block 109 e.V.
GLS-Bank

IBAN: DE96 4306 0967 1101 7086 00

Datum & Zeit: 

Donnerstag, 18 März, 2021 - 19:00

Kategorie: 

  • Diskussion/Vortrag

Preis: 

  • gegen Spende

E-Mail: 

Regenbogencafe
Lausitzer Str. 22a
10999 Berlin
Deutschland

Wegbeschreibung: 

U-Bhf. Görlitzer Bahnhof