Offenes Treffen von NoWar Berlin: Entschädigung aller griechischen NS-Opfer

Mittwoch, 21 Oktober

Offenes Treffen von NoWar Berlin: Entschädigung aller griechischen NS-Opfer

Short url: 

https://squ.at/r/82f2

Offenes Treffen von NoWar Berlin: Entschädigung aller griechischen NS-Opfer

Durch die deutsche Aggressions- und Okkupationspolitik wurden 500000 Menschen – mehr als sieben Prozent der damaligen griechischen Bevölkerung getötet. Nach dem Rückzug der Wehrmacht waren 800000 Menschen chronisch krank oder invalide. Große Teile der Infrastruktur waren zerstört. Die paramilitärische Aufrüstung der Kollaborationsregierung durch die Deutschen legte außerdem den Grundstein für den folgenden verheerenden Bürgerkrieg. Entschädigungen von deutscher Seite gab es bisher so gut wie keine. Nach dem Krieg wurden Reparationen bis zu einem zukünftigen Friedensvertrag verschoben. Als 1990 der Zwei-plus-Vier-Vertrag abgeschlossen wurde der einem faktischen Friedensvertrag entspricht durfte der nicht so heißen und überhaupt sei die Zeit jetzt abgelaufen für irgendwelche Forderungen. Entschädigungen und Reparationen werden bis heute kategorisch abgelehnt. Der Film „Schuld und Schulden, Kriegsverbrechen in Griechenland“ zeigt die Verbrechen der Okkupation und den ruchlosen Umgang mit Entschädigungen der westdeutschen Machteliten in Politik und Wirtschaft.

Bei unserem offenen Treffen wollen wir uns die 45-minütige Reportage von 2016 anschauen und darüber sprechen sowie auch darüber wie wir unsere Solidarität ausdrücken und der Forderung nach Entschädigung Ausdruck verleihen könnten.

Meute bleibt! Bitte mit Maske und warmer Kleidung!

Datum & Zeit: 

Mittwoch, 21 Oktober, 2020 - 19:00

Kategorie: 

  • Treffen

Preis: 

  • umsonst
Meuterei
Reichenberger Str. 58
10999 Berlin
Deutschland

Wegbeschreibung: 

U8 Kottbusser Tor, U1 Görlitzer Bhf.

Veranstaltungen, Kneipe

Kategorien: 

  • Kneipe/Café / Diskussion/Vortrag

Öffnungszeiten : 

Mo-Sa ab 18:00-???
So 15:00 bis 01:00
Kneipenplenum: 16:00 jeden Montag