“Verhindern, Blockieren oder nur Begleiten?”

Dienstag, 12 Juni

“Verhindern, Blockieren oder nur Begleiten?”

Short url: 

https://squ.at/r/5ki5

Für- und Wider kollektiver Aktionsformen gegen rechte Aufmärsche am Beispiel AfD-Aufmarsch 27.5.2018.

Viele Antifaschist*innen reiben sich nach dem AfD-Aufmarsch im Mai ungläubig die Augen: Ist es ein politischer Erfolg, wenn rechte Aufmärsche nahezu ungehindert durch Berlin laufen? Wie bewerten wir
trotz alledem den größten antifaschistischen Protest in Berlin seit Jahrzehnten?
Wie attraktiv sind eingespielte kollektive Aktionsformen, wenn sich gerade mal fünf Prozent der Gegendemonstrantinnen an Blockadeversuchen beteiligen und die Polizei ebenso eingespielt mit aller Härte diese Aktionen unterbinden kann? Wie sehen alternative Aktionsformen im praktischen Widerstand gegen rechte Aufmärsche aus?
Was habt ihr am 27. Mai erlebt und was können wir gemeinsam besser machen? Wie kann es uns
dabei gelingen unsere Aktionen tatsächlich kollektiv zu gestalten? Nach kurzem Input laden wir zur Kleingruppen-Diskussion.

Das Treffen eignet sich auch für Betroffene polizeilicher Repression. Es wird eine Anwältin vor Ort sein.

Von und mit: IL Berlin, TOP Berlin, Antifa Friedrichshain und weitere

 

Datum & Zeit: 

Dienstag, 12 Juni, 2018 - 20:00

Kategorie: 

  • Diskussion/Vortrag

Preis: 

  • umsonst
Mehringhof
Gneisenaustrasse 2a
10961 Berlin
Deutschland

Wegbeschreibung: 

U-Bhf. Mehringdamm

Infoladen (Free-Internet, Archiv, aktuelle Zeitschriften, Revolutionsbedarf)

Kategorien: 

  • Buch-/Infoladen/Bücherei

Öffnungszeiten : 

Mo-Fr 18:00-20:00