Verfolgung, Flucht und Solidarität

Mittwoch, 21 Februar

Verfolgung, Flucht und Solidarität

Short url: 

https://squ.at/r/a2ct

Was bleibt vom Recht auf Flucht vor lebensunwürdigen Bedingungen? Ilhami Akter, deutscher Staatsbürger mit kurdischer Geschichte, liest aus seinem Buch über Überfälle des türkischen Militärs auf seine kurdische Familie und seine Flucht 1990 als Jugendlicher vor dem Militär. 2018 wurde er bei einem Familienbesuch wegen kritischer Erdogan-Artikel verhaftet. Die zweite Flucht als deutscher Staatsbürger gelang ihm unter abenteuerlichen Umständen über Georgien, wo er lange bangen musste, bevor er wieder nach Duschland zurück konnte.
Auf Millionen Flüchtende wird seitens der EU mit einer Strategie der Eindämmung reagiert. Dazu zählen Milliardenzahlungen an die Türkei um die Weiterflucht nach Europa zu verhindern. Welche Welt akzeptieren wir, wenn wie in Gaza Geflüchtete gejagt und ständigen  militärischen Angriffen ausgesetzt werden? Diese und andere Fragen wollen wir mit dem Publikum nach der Lesung diskutieren.

Datum & Zeit: 

Mittwoch, 21 Februar, 2024 - 19:00

Kategorie: 

  • Diskussion/Vortrag

Themen: 

  • Menschen auf der Flucht

Preis: 

  • umsonst
  • gegen Spende
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4
10405 Berlin
Deutschland

Wegbeschreibung: 

M4, 200, 142 Haltestelle: Am Friedrichshain

Das Haus der Demokratie und Menschenrechte Berlin ist ein Infrastrukturprojekt für Idee und Praxis alternativer Politik. Es ist Arbeitsort für über 60 NGOs und bietet Raum für Veranstaltungen und Ausstellungen.

Kategorien: 

  • Kurs/Workshop / Diskussion/Vortrag / Ausstellung / Film / Führung

Öffnungszeiten : 

Das Büro der Stiftung ist Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr besetzt. Zu diesen Uhrzeiten können auch die Ausstellungen besucht werden.

Unsere eigenen Veranstaltungen sind in der Regel Abendveranstaltungen.