'Widerstand gegen die Kürzung der Sozialhilfe im Kanton Baselland'

Montag 17 September

'Widerstand gegen die Kürzung der Sozialhilfe im Kanton Baselland'

Short url: 

https://squ.at/r/65mt

Internetcafé Planet13 / Klybeckstrasse 60/ 4057 Basel
Montag, 17. September 2018, 19.00 Uhr
Unser Bildungsangebot in unserer:
uni von unten – lernen und lehren – lehren und lernen

'Widerstand gegen die Kürzung der Sozialhilfe im Kanton Baselland'
Vortrag und Diskussion mit Thiemo Legatis / Matthias Wetter und Andrea Wüthrich,                  
Teil der Kriso (Forum für kritische Soziale Arbeit)

Im April 2018 wurde im Baselbieter Landrat ein Vorstoss an die Regierung überwiesen, der verlangt, den Grundbedarf der Sozialhilfe um 30 Prozent zu kürzen. Dies unter dem scheinheiligen Titel 'Motivation statt Repression'. Engagierte  Sozialhilfebeziehende sollen einen Motivationsbonus erhalten, der stufenweise berechnet wird und in vollem Umfang dem bisherigen Grundbedarf entspricht. Dabei wird suggeriert, der gekürzte Grundbedarf reiche zum Leben. Alles darüber sei ein 'Zustupf'.
Armutsbetroffene leben im Kanton Baselland aber bereits unter dem Existenzminimum. Vor zwei Jahren wurde vom Landrat beschlossen, den Grundbedarf in der Sozialhilfe um Fr. 100.- zu senken!

Der Vorstoss hat eine weitere, massive Verarmung der Sozialhilfebeziehenden zur Folge, die Repression wird erhöht und das Sozialsystem untergrabe

Die Kriso (Forum Kritische Soziale Arbeit) Basel unterstützt den Widerstand gegen die geplanten Sozialhilfekürzungen. Armut und deren Ursachen müssen bekämpft werden und nicht die Armutsbetroffenen. An diesem Abend wollen wir die Vorlage diskutieren und vor allem, wie der Widerstand dagegen organisiert werden kann.'

Datum & Zeit: 

Montag, 17 September, 2018 - 19:00

Kategorie: 

  • Diskussion/Vortrag

Preis: 

  • umsonst
Klybeckstrasse 60
Schweiz

Wegbeschreibung: 

Tram 8 ab Bhf SBB Richtung Kleinihüningen/Weil am Rhein/Stopp Feldbergstrasse

Ein Internetafé, das selbstständig von Armutsbetroffenen kreiert und gegründet worden ist für alle Armutsbetroffene und Ausgegrenzte. Es steht aber allen daran Interessierten offen. Alle seine Dienstleistungen sind kostenlos.

Kategorien: 

  • Beratung/Hilfe/Sprechstunde / Kneipe/Café / Kurs/Workshop / Diskussion/Vortrag / Ausstellung / Film / Treffen / Arbeitsplatz/Selbermachen

Öffnungszeiten : 

Montag tagsüber geschlossen, am Abend ab 19.00 Uhr offen - Bildungsangebot - Lesungen, Vorträge, 1-2 Montagnachmittage pro Monat juristische Beratung 14.00 Uhr
Dienstag offen von 10.00-18.00 Uhr
Mittwoch offen nur für Frauen, Frauentag, von 10.00-18.00 Uhr
Donnerstag geschlossen
Freitag offen von 10.00-18.00 Uhr
Samstag offen von 14.00-17.00 Uhr
Sonntag offen von 14.00-17.00 Uhr