Balkan Anarchist Bookfair 2024

Freitag, 5 Juli bis Sonntag, 7 Juli

Anarchistische Buchmesse auf dem Balkan 2024

Short url: 

https://squ.at/r/a73g

Mit großer Freude geben wir bekannt, dass die 16. Ausgabe der Balkan Anarchist Bookfair (BAB) vom 5. bis 7. Juli 2024 in Prishtina, Kosovo, stattfinden wird.

Die BAB ist nicht nur eine Plattform zur Förderung von Büchern, sondern auch ein Ort des Informations- und Ideenaustauschs, der Schaffung neuer Initiativen sowie der Vernetzung von Organisationen. Seit mehr als 20 Jahren steht sie als Zeugnis für unser gemeinsames Engagement für Solidarität, Widerstand und Zusammenarbeit über die künstlichen Grenzen des Balkans hinweg.
BAB kommt zu einer entscheidenden Zeit, in der das Kapital seine reguläre Akkumulationskrise erlebt, das Grauen des Krieges in der ganzen Welt wütet und droht, uns an den Rand eines Weltkrieges zu bringen, und der Faschismus in seiner expliziten Form sich wie ein Lauffeuer ausbreitet. Staaten werden immer stärker militarisiert und die Bevölkerung wird immer stärker überwacht, wodurch Gemeinschaften und Solidaritätsbande auseinandergerissen werden. Und da jede Art von Widerspruch unterdrückt wird, kann sich das Kapital frei entfalten und immer neue Quellen der Ausbeutung erschließen.

Der Balkan bildet keine Ausnahme. Wir sind Zeugen der zunehmenden Militarisierung der Balkanländer, mit immer größeren Waffen- und Technologiebeständen und dem Plan, eine Wehrpflicht einzuführen. Unter dem Deckmantel von nationalen Interessen und durch rassistisch-nationalistische Diskurse wurden weitere unterdrückerische Methoden der Bevölkerungskontrolle eingeführt, oft zum Nachteil ethnischer, sozialer und politischer Minderheiten. Die politische Macht wurde weiter zentralisiert und die politische Unterdrückung offener ausgeübt, während politische Organisationen durch die NGO-isierung ohnmächtig gemacht wurden, was die Logik des Neoliberalismus widerspiegelt, die in jede Zelle des politischen, sozialen und kulturellen Lebens eingedrungen ist.

Gleichzeitig schafft das Patriarchat, als integraler Bestandteil der kapitalistischen Ausbeutung, ein immer feindseligeres Klima, insbesondere für FLINTA und die LGBTQI+-Gemeinschaft, mit einer wachsenden Zahl von Femiziden und körperlichen Angriffen sowie durch Versuche, unsere Körper zu kontrollieren, die ein lebensverneinendes Umfeld – sowohl im öffentlichen als auch im privaten Bereich -aufrechterhalten. Dieselbe Logik führt zu religiösem Eifer, dessen falscher Gegensatz zum nationalen Konservatismus das patriarchale System nur weiter festigt.
Auf internationaler Ebene spielt der Balkan eine entscheidende Rolle in der Weltpolitik. Die geopolitischen Manöver der NATO und der Russischen Föderation haben direkten Einfluss auf die Region. Gleichzeitig haben die neoliberalen Reformen dem internationalen Kapital bereits Zugang verschafft, insbesondere dem Kapital aus der EU, China und der Türkei, das die Kontrolle über alle wichtigen öffentlichen Infrastrukturen auf dem Balkan erlangt hat. Und obwohl der Balkan bereits mit den internationalen Märkten der Ausbeutung verwoben ist, wird er nun durch die Kontrolle der Bevölkerung und des Personenverkehrs zugunsten der Kapitalzentren noch enger miteinander verbunden. Der Balkan entwickelt sich von einem bereits etablierten Grenzgebiet der Festung Europa zu einem direkten “vorgeschobenen Stützpunkt” für die Kontrolle der Migrantenbevölkerung, unter anderem durch die Errichtung von Internierungszentren für Migrant*innen, wie es in Albanien im Auftrag Italiens geplant ist.

Als Anarchist*innen haben wir uns immer dafür eingesetzt, uns über Grenzen hinweg zu organisieren, Solidaritätsstrukturen zu schaffen und Wege zum Widerstand gegen Unterdrückung zu finden. Heute, angesichts all der oben genannten Herausforderungen, denen wir als Menschen auf dem Balkan gegenüberstehen, müssen wir erneut Kraft und Wege finden, um mit äußerster Dringlichkeit auf die Unterdrückungsmechanismen zu reagieren.

Daher rufen wir auch in diesem Jahr, wie schon bei den vergangenen BABs, anarchistische Verlage und Initiativen sowie alle internationalen anarchistischen und antiautoritären Bewegungen aus den Regionen des Balkans und darüber hinaus auf, ihre Teilnahme am BAB2024 in Prishtina zu planen. Wir heißen alle interessierten Personen und Gruppen willkommen, sich an der Organisation der Veranstaltung zu beteiligen.

Für weitere Informationen, Anfragen und Vorschläge kontaktiert uns bitte unter bab2024@riseup.net oder besucht https://bab2024.espivblogs.net

Die Versammlung der Balkan Anarchist Bookfair 2024

Datum & Zeit: 

Freitag, 5 Juli, 2024 (Ganztägig) bis Sonntag, 7 Juli, 2024 (Ganztägig)

Aufruf: 

  • Internationaler Aufruf

Kategorie: 

  • Buch-/Infoladen/Bücherei
  • Diskussion/Vortrag

E-Mail: 

The Balkan Anarchist Bookfair was first incepted in 2003 in Ljubljana, Slovenija and has since then been organised all around the Balkans - in geographies of Croatia, Serbia, Bulgaria, Bosnia and Herzegovina, Macedonia, Greece and Romania. The concept of BAB was never only about the books.

Kategorien: 

  • Aktion/Protest/Camp / Buch-/Infoladen/Bücherei / Diskussion/Vortrag / Treffen