Friday 07 November
Lesekreis "Freiheit und Utopie im 21. Jahrhundert! Intellektuelle Bewaffnung durch Foucault, Marcuse, Landauer".
Utopisches Denken ermöglicht das Denken über eine bessere, andere Gesellschaft. Freiheit für alle muss die radikale Bedingung für eine solche sein.
Wenn ein Fabrikgebäude in Bangladesh einstürzt und dabei mehr als Tausend Menschen in den Tod reißt, Menschen, die für uns die Kleidung nähen, dann liegt das globale, kapitalistische Ausbeutungsverhältnis offen auf der Hand. Trotzdem findet keine institutionalisierte Forschung statt, alternative Wirtschaftsmodelle zu entwickeln. Soviel zu unserer vermeintlich Ideologie-befreiten Regierung. Schlimmer noch: Die eigentlich offensichtliche Irrationalität wird als Alternativlosigkeit verkauft. Und diese findet laut dem Philosophen Slavoj Žižek selbst im linken Lager viele Anhänger. Er sagt, dass wir fast alle implizite Anhänger des prokapitalistischen Politikwissenschaftlers Francis Fukuyama sind, der nach dem Fall der Sowjet-Union das "Ende der Geschichte" propagierte: den Systemsieg des westlichen liberal-demokratischen Kapitalismus als bestmögliches Endstadium menschlicher Gesellschaft. Im Hinblick auf den politischen Kampf der Refugees ist eine solche Haltung bestenfalls zynisch. Und deshalb brauchen wir - neben politischer Praxis - Theorie: durch selbstorganisierte Bildung, um gegen diese ideologische Eindimensionalität anzukämpfen!
Kommt zum Lesekreis und wir werden Texte Michel Foucaults (Poststrukturalismus), Herbert Marcuses (Kritische Theorie) und Gustav Landauers (Anarchismus) auf die Begriffe Utopie und Freiheit hin lesen und einfach mal schauen, was dabei herauskommt! Denn Bildung ist immer auch: intellektuelle Bewaffnung für soziale Kämpfe!
Keine Vorkenntnisse nötig. (Es soll anspruchsvoll werden, aber natürlich nicht um den Preis, dass es keinen Spaß macht.)
Anmeldung und Infos: freiheit_und_utopie_lesekreis@bibliothekderfreien.de
online:
opens at: 19:00
price: free entrance
Saturday 15 November
Workshop "Medienwandel und Anarchismus heute". Workshop zur libertären Medienkompetenz. Der Workshop soll den Erfahrungs- und Gedankenaustausch von Personen/Projekten unterschiedlicher "Generationen" und Medien unterstützen. Mögliche Themen: libertäre Medienkritik, Nutzung neuer Medien durch libertäre Projekte, Neuformulierung "alter" Medien (Internet-Radio, Zines und Buchverlage aus der DIY-Ecke), Digitalisierung, wiederentdeckte Unmittelbarkeit in medialen Orten wie Bibliotheken, Repression etc.
Anmeldung und Infos: info@prometheus-antiquariat.de
online:
opens at: 10:00
price: free entrance
Bibliothek der Freien
[ view all events at Bibliothek der Freien ]
Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie.
opening hours:
Information und Ausleihe:

Fr 18:00-20:00 und nach Vereinbarung

Mo Veranstaltungen
offline: Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102
10405 Berlin
Germany
online: http://www.bibliothekderfreien.de
 
find events
what:
where:
 
 
 find locations
 
 printer-friendly
 
 add events
 
 info
 

Hosted by Squat!net