Friday 19 September
Infoveranstaltung "Bewältigungsstrategien in der Armut". Mit Anne Seeck (FAU-Sektion Hartz IV-Komplex). Im Vortrag werden die Erkenntnisse der Bücher "Bewährungsproben für die Unterschicht" von Klaus Dörre u.a. sowie "Pfandsammler" von Sebastian J. Moser vorgestellt. Welche Handlungsstrategien haben Erwerbslose? Ist die Einteilung in Um-jeden-Preis-Arbeiter, Als-ob-Arbeiter und Nicht-Arbeiter sinnvoll? Im zweiten Teil wird ein Einblick in die Welt der Flaschensammler gegeben. Was treibt die Flaschensammler dazu, einer Tätigkeit nachzugehen, die die eigene Existenz nicht sichern kann und zumeist auf gesellschaftliche Ablehnung stößt?
online:
opens at: 19:00
price: free entrance
Friday 26 September
Infoveranstaltung "Scheinselbstständig? Kenne deine Rechte!" ArbeitgeberInnen wollen immer neue Wege finden, Geld zu sparen, und Sozialbeiträge und Lohnsteuer kann man schön einsparen, wenn man Lohnabhängige als freie Mitarbeitende beschäftigt, anstatt sie fest anzustellen. Hat ein Auftragnehmer z.B. nur einen Auftraggeber, ist das Arbeitsverhältnis dauerhaft, mit festen Arbeitszeiten und einem festen Monatsgehalt, kann es gut sein, dass es sich um ein scheinselbstständiges Arbeitsverhältnis handelt. Dies kommt besonders
oft im Bau- und Reinigungsgewerbe vor, sowie auch gerade in der Medienbranche. Da der Auftragnehmer selbst für Kranken- und Rentenversicherung aufkommen muss, heißt es - insbesondere in Berufen mit geringeren Löhnen - langfristig oft Altersarmut, und dass im Risikofall ausschließlich auf Sozialhilfe zurückgegriffen werden kann. Bei Scheinselbstständigkeit ist jedoch ausnahmsweise das Arbeitsrecht stark auf Seiten der Arbeitnehmenden. Wird ein scheinselbstständiges Arbeitsverhältnis von den Behörden festgestellt, kann dies ganz arge Konsequenzen für den Auftraggeber haben. Der Auftragnehmer wird dann plötzlich zum Angestellten, auch im Nachhinein. Der Auftraggeber muss Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer nachzahlen, für bis zu vier Jahre, was kleinere Unternehmen durchaus ruinieren kann. Dies öffnet natürlich auch für Möglichkeiten, eine Drohung mit Scheinselbstständigkeitsprüfung als Druckmittel bei Arbeitskonflikten zu verwenden.
An diesem Abend werden wir klären, was Scheinselbstständigkeit ist, und wir besprechen außerdem praktische Möglichkeiten in Arbeitskonflikten bei Scheinselbstständigen. Eine Veranstaltung der Sektion Medien.
online:
opens at: 19:00
price: free entrance
Saturday 04 October
Info "FAU – Time to Organise!" Introduction for interested people and new members. Members of The Foreigners' Section talk about perspectives and experiences on how to organise as a foreign worker in Berlin. Why join a union? Why is the FAU not just another union? What makes a syndicalist union different? The event will be held in English.
online:
opens at: 16:00
price: free entrance
FAU-Lokal
[ view all events at FAU-Lokal ]
Anarchosyndikalistisches Gewerkschaftslokal der Freien ArbeiterInnen Union (FAU-IAA)
opening hours:
Fr 17:00-20:00 offenes Büro

Fr 17:00-18:00 Sozial- und Arbeitsrechtsberatung der FAU Berlin. In Kooperation mit einem Rechtsanwalt

Syndikatstreffen:

Allgemeines Syndikat: 2. Mi im Monat 19:00 Vollversammlung

Gewerkschaftliche Beratung: 2. und 4. Fr im Monat 17:00-18:00 (am Besten meldet ihr euch per E-Mail an: faub-kontakt@fau.org)

Bildungssyndikat: 1., 3. u. ggf. 5. Mi 20:00

Kultur- u. Mediensyndikat: 1. und 3. Do 20:00

GNNL: letzter Do im Monat 20:00
offline: Lottumstr. 11
10119 Berlin
Germany
U2 Rosa-Luxemburg-Platz, U8 Rosenthaler Platz
online: http://www.berlin.fau.org
email: faub-kontakt@fau.org
fon: 030-28700804
fax: 030-28700813
find events
what:
where:
 
 
 find locations
 
 printer-friendly
 
 add events
 
 info
 

Hosted by Squat!net