Monday 14 July
Konzert "No Excuse" (Straight Edge Hardcore aus Southhampton/UK) und "Pantah" (Groovy Hardcore aus Leeuwarden/NL). Einlass 20.00 Uhr, Beginn 21.00 Uhr.
online:
opens at: 20:00
price: not specified
Saturday 19 July
Solikonzert Solikonzert mit "Albino" (Hip Hop), "Master Al" (Hip Hop), "Tintenwolf" (autonome Hippie-Punk-Lyrik), "Jilly Skid" (Hip Hop from Barcelona) und den DJs Stethoscope Allstars. Einlaß 20.00 Uhr, Beginn 21.00 Uhr. Ab 20.00 Uhr Uhr vegane KüfA. Eintritt: Spende (Richtwert 3 bis 7 Euro). Die Einnahmen gehen an den 4in1-Kongress, das Treffen der Tier-Mensch-/Totalbefreiungsbewegung im deutschen Sprachraum, und an die Refugee-Bewegung.
Der 4in1-Kongress: Natürlich barrierefrei und herrschaftskritisch! Vom 8. bis 17. August in Potsdam (u.a. Schwerpunkt überregional: 12.-17.8. im freiLand). Mit alternativem, vegan-nichtkommerziellem Straßenfest am 9.8. in Potsdams Innenstadt. Vier Kongresse, ein Fest, ein Karawane-Start - Begegnung und Austausch über Bewegungs- und Kontinentgrenzen hinweg. War der Tier-/Totalbefreiungskongress TBK 2013 schon auf dem Weg von Single Issue zu Total Liberation, kommt er dieses Jahr gleich im Verbund mit dem schon länger für Spontaneität, emanzipatorische Themenvielfalt und lebendig-anarchistisches Flair bekannten Jugendumweltkongress (Jukss). Und weil nicht nur Bewegungs- sondern auch geografisch-politische Grenzen überwunden werden müssen, treffen 2014 auch das Intercontinental Animal/Liberation Gathering (IATLG), quasi das transkontinentale Pendant zum TBK, und ein (solidarisch-antimilitaristisches) Food Not Bombs Gathering auf TBK und Jukss - und bilden gleichzeitig den Startpunkt für die vegan-antikapitalistische Caravana Artivista, eine künstlerisch-aktionistische Fahrradkarawane durch Europa und darüber hinaus. [www=http://tbk.mobi] [www=http://iatlg.org]
online:
opens at: 20:00
price: donations welcome
Thursday 24 July
Infoveranstaltung Veranstaltungsreihe "Let's talk about Feminism". Keine Emanzipation ohne Revolution - oder: wieso die Frauenfrage eine Klassenfrage ist. Die Medien sind voll von angeblich erfolgreichen Frauen: Angela Merkel ist Kanzlerin, Ursula von der Leyen ist Kriegsministerin und Heidi Klum ist ein weltbekanntes Promi-Gesicht. Also: Heute sind die Frauen doch frei – kein Grund zu jammern über Frauenunterdrückung, oder? Wir wissen alle, dass die Realität anders aussieht. Frauen werden auch heute noch täglich unterdrückt: Schlechtere Bezahlung, doppelte Belastung mit Arbeit und Haushalt, Behandlung als Sex-Objekt, Konfrontation mit sexualisierter Gewalt und verzerrten Frauenbildern.
Die Frage der Befreiung der Frau von ihrer Unterdrückung bleibt auch heute noch aktuell! Aber wie ist eigentlich die Frauenunterdrückung entstanden? Wie hängt das heute mit dem Kapitalismus zusammen? Wie kommen wir zu einer Gesellschaft, in der die Frau nicht mehr das unterdrückte Geschlecht ist? Was sind die richtigen Ansätze zum Kampf für die Befreiung der Frau heute schon? Sind die Männer eigentlich das Hauptproblem?
In der ersten Veranstaltung (24.7.) soll die Frage der Frauenunterdrückung und Frauenrevolution behandelt werden.
Kommt vorbei, wie immer mit leckerem Essen, kühlen Getränken und nach der Veranstaltung gibt es noch Musik aus der Dose... Veranstaltet von: Rote Aktion Köln, Bunte Kuh und ARAB.
online:
opens at: 19:00
price: free entrance
Friday 25 July
Infoveranstaltung Veranstaltungsreihe "Let's talk about Feminism". Keine Emanzipation ohne Revolution - oder: wieso die Frauenfrage eine Klassenfrage ist. Die Medien sind voll von angeblich erfolgreichen Frauen: Angela Merkel ist Kanzlerin, Ursula von der Leyen ist Kriegsministerin und Heidi Klum ist ein weltbekanntes Promi-Gesicht. Also: Heute sind die Frauen doch frei – kein Grund zu jammern über Frauenunterdrückung, oder? Wir wissen alle, dass die Realität anders aussieht. Frauen werden auch heute noch täglich unterdrückt: Schlechtere Bezahlung, doppelte Belastung mit Arbeit und Haushalt, Behandlung als Sex-Objekt, Konfrontation mit sexualisierter Gewalt und verzerrten Frauenbildern.
Die Frage der Befreiung der Frau von ihrer Unterdrückung bleibt auch heute noch aktuell! Aber wie ist eigentlich die Frauenunterdrückung entstanden? Wie hängt das heute mit dem Kapitalismus zusammen? Wie kommen wir zu einer Gesellschaft, in der die Frau nicht mehr das unterdrückte Geschlecht ist? Was sind die richtigen Ansätze zum Kampf für die Befreiung der Frau heute schon? Sind die Männer eigentlich das Hauptproblem?
Bei der heutigen und somit zweiten Veranstaltung wollen wir uns konkret der Frauenbefreiung in unseren eigenen Reihen widmen "Frauen in der Antifa" - schließlich ist jeder von uns von dieser sexistischen Welt in seinem Verhalten beeinflusst. Im Anschluss soll es eine offene Diskussion geben.
Kommt vorbei, wie immer mit leckerem Essen, kühlen Getränken und nach der Veranstaltung gibt es noch Musik aus der Dose... Veranstaltet von: Rote Aktion Köln, Bunte Kuh und ARAB.
online:
opens at: 19:00
price: free entrance
Wednesday 06 August
Mixed Concert "Bright End" (Hardcore aus Vicenza), "52 Hertz" (Emo Punk aus Würzburg), "Bayone" (Experimental Post Punk aus UK), "Under Bad Eyes" (90s Melodic Hardcorepunk aus Brazil). + Vegan Küfa.
online:
opens at: 21:00
price: not specified
Bunte Kuh
[ view all events at Bunte Kuh ]
opening hours:
Mi 19:00 Punkrock-Solitresen

Do 19:00 Café

jeden 1. Do 19:30 Antifa-Infocafé

jeden 1.+3. Do 20:00 offene Jam-Session

Do Fahrrad- und Motorradwerkstatt (vorher anmelden)
offline: Bernkastelerstr. 78 (Weissensee)
13088 Berlin
Germany
Tram 12, 24 Rennbahnstr.
online: http://www.buntekuhverein.de
email: buntekuh@t-online.de
 
find events
what:
where:
 
 
 find locations
 
 printer-friendly
 
 add events
 
 info
 

Hosted by Squat!net